Die Arten von Fritteusen – ein Vergleich zum besseren Verständnis

Sie gehören auch zu den Leuten, die frittiertes Essen einfach mögen und die Belehrungen bezüglich der Gesundheitsschädigung aufgrund des hohen Fettgehaltes leid sind? Dann sollten Sie sich im Folgenden den Heissluft Friteusen Vergleich schauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf einfachem Weg, frittiertes, leckeres Essen zubereiten können – fast ohne Fett oder Öl! Der natürliche Geschmack wird in einer Heißluftfritteuse erhalten, ebenso wie die organische Farbe. Auf diese Weise können Sie sich trotz frittierter Lebensmittel gesund und vitaminreich ernähren. Knusprige, goldbraun frittierte Pommes – nicht nur auf jedem Kindergeburtstag ein Renner. Auch Erwachsene haben durchaus Gefallen an dieser Leckerei. Ist man nicht im Besitz einer Fritteuse, so muss man die Pommes umständlich im Backofen erhitzen. Im Gegensatz dazu ist eine Fritteuse nicht nur einfach zu bedienen, sondern unterstützt zudem den Trend des Energiesparens. Außerdem gibt es heutzutage Geräte, die über eine Antihaftbeschichtung verfügen und deren Hauptbestandteile spülmaschinenfest sind. Mit Hilfe moderner Ölfilter-Systeme wird zudem die Umweltverträglichkeit gesteigert. Und so wird aus einer Fritteuse eines der beliebtesten Küchengeräte in Deutschland.

Es gibt wohl Niemanden, der nicht gerne Pommes oder andere frittierte Leckereien isst. Abschreckend ist für die meisten der Gedanke an das Fett, welches man in einem solchen Fall zu sich nimmt. Doch gibt es auch eine Möglichkeit, das Essen zu frittieren, den Geschmack zu erhalten ohne dabei jedoch einen guten Schwung Fett oder Öl zu verwenden? Bis vor einiger Zeit war dies tatsächlich nicht möglich. Aber jetzt gibt es das Frittieren mit Heißluft. Bei diesem Verfahren ist lediglich die Zugabe von sehr wenig Öl oder Fett vonnöten. Der Friteusen Vergleich zeigt Ihnen, wie die Zubereitung des fettfreien Fastfoods heute gelingen kann.

Heissluft Friteusen Test & Vergleich

 

Fritteuesen-Typen Beschreibung
 Fritteuse ( Standart ) Bei der normalen frittier Variante die jeder kennt wird Öl stark erhitz und der Inhalt des Frittierkorb wird vollständig in das heiße Öl getaucht.
Kaltzonenfritteuse Beim Kaltzonenprinzip  wird das Fett mit Heizelementen erhitzt, die in einigem Abstand über dem Boden der Pfanne frei im Fett hängen. So wird diese nur 85 Grad heiß und nicht 190 Grad wie bei der normalen Fett Friteuse.
Heißluftfritteuse Bei der Heißluftfritteuse bei der es hier im Heißluftfritteusen Test auch geht, wird komplett auf das Öl verzichtet. Hier wird der Inhalt durch heiße Luft frittiert. So ist das Ergebnis einfach Gesünder und Kalorienarmer.
  • Die herkömmliche Fritteuse mit Öl: Hier wurde das Heizelement unter dem Garbehälter oder aber direkt in den Boden des Garbehälters eingesetzt. Das im Gerät befindliche Öl wird folglich stets vom Boden aus erhitzt. Eine Reinigung des Heizelements ist bei diesem System nicht notwendig, da das Öl mit diesem nicht in Berührung kommt. Bedenken sollte man jedoch, dass die Temperatur am Boden derart hoch sein kann, dass alle Lebensmittel, die vielleicht durch den Frittierkorb fallen und auf den Boden sinken, an dieser Stelle auch verbrennen und daher den Geschmack, der letztlich durch das Frittieren entstehen soll, negativ beeinflusst. Zudem sollte das Öl häufig gewechselt werden, andernfalls wirkt sich auch das negativ auf das Geschmackserlebnis aus.Die Kaltzonenfritteuse: Bei diesen Geräten kommt das Kaltzonen-Prinzip zum Einsatz. Im Gegensatz zur herkömmlichen Fritteuse ragt das Heizelement hier in den Garbehälter hinein. Mit der Folge, dass es sich einige Zentimeter über dem Garboden befindet, so dass das darunter befindliche Öl kühler ist. Die Temperatur beträgt rund 85 Grad Celsius, während das Öl über dem Heizelement eine Temperatur von etwa 190 Grad Celsius hat. Heruntergefallene Reste verbrennen daher nicht auf dem Boden einer Kaltzonen-Fritteuse. Das Heizelement muss bei diesem System jedoch mit gereinigt werden.
  • Die Heißluftfritteuse: Bei diesen Geräten kommt es zu einem fast vollständigen Verzicht auf Öl bzw. Fett. Hier kommt ausschließlich heiße, sich ständig schnell rotierende Luft zum Einsatz. Die Temperatur lässt sich bei den meisten Geräten je nach Bedarf individuell anpassen. Der erhitzte Luftstrom ist mit dem Anschalten des Gerätes auf Betriebstemperatur, das bedeutet, dass ein Vorheizen nicht notwendig ist. Hierdurch wird elektrische Energie eingespart. Es wird lediglich ein Teelöffel Öl für den Vorgang des Frittierens benötigt. So sparen Sie nicht nur Öl, sondern der Fettgehalt der Lebensmittel, die Sie frittieren möchten, sinkt erheblich. Das Essen wird kalorienarmer und gesünder frittiert. Nicht ganz unerheblich: der ungeliebte Frittiergeruch verbreitet sich nicht in der ganzen Wohnung, denn bei einem Teelöffel Öl kann kaum etwas verdampfen, so dass ein solcher Geruch gar nicht erst entsteht. Außerdem bieten Heißluftfritteusen eine höhere Sicherheit, denn fallen sie einmal herunter, ergießt sich nicht 1,5 bis 3 Liter kochendes Öl auf den Küchenboden.

Die Vorteile des Kochens mit einer Heißluftfritteuse

  • Eine gesunde Ernährung

Im Gegensatz zu herkömmlichen Fritteusen, in denen die Lebensmittel in direkten Kontakt mit dem Öl der Fritteuse kommen, ist dies mit einer Heißluftfritteuse nicht der Fall. Die Folge: Die Lebensmittel triefen nicht vor Fett. Auf diese Weise verbleiben die frittierten Lebensmittel fettarm, sogar gesund und reich an Vitaminen. Dennoch werden sie durch das Frittieren knusprig und erhalten einen intensiven Geschmack.

  • Die Vielseitigkeit

Tatsächlich können Sie mit einer Heißluftfritteuse jedoch nicht nur Frittieren, sondern auch Braten, ja sogar Grillen, Kochen und Backen. Damit handelt es sich um ein Allround-Talent, lediglich ein Küchengerät ist hierzu vonnöten. So können Sie sowohl die Vorspeise, den Hauptgang, aber auch den Nachtisch mit Hilfe der Heißluftfritteuse fertigen.

  • Die Natürlichkeit

Der unangenehme Geruch heißen Öls beim Frittieren ist ebenfalls jedem bekannt. Dieser Geruch in der eigenen Wohnung? Lieber nicht. Dieser Geruch bleibt Ihnen jedoch beim Frittieren mit einer Heißluftfritteuse erspart. Hinzu kommt, dass der direkte Kontakt mit dem heißen Öl der natürliche Vitamingehalt der Lebensmittel reduziert wird, wenn nicht sogar verloren geht. Da dieser Kontakt bei der Heißluftfritteuse nicht stattfindet, sondern der Gareffekt durch die heiße Luft erfolgt, bleiben die Vitamine erhalten.

Die Funktionsweise – Heissluft Friteusen im Test

Das Prinzip aller Heißluftfritteusen ist dem Grunde nach gleich: Das Frittieren mit Heißluft wird durch die Technologie eines Ringheizkörpers ermöglicht. Die permanente Zirkulation der heißen Luft im Bereich des Garraums erfolgt durch einen oder mehrere Ventilatoren.

Mit Hilfe dieser heißen Luft können ganz unterschiedliche Gerichte, beispielsweise Pommes, Fisch, Fleisch oder auch Kuchen, fast ohne Einsatz von Fett in beeindruckender Geschwindigkeit zubereitet werden – und vor allem auf gesunde Art und Weise. Das Garen erfolgt ausschließlich mit heißer Luft. Zudem entsteht bei der Verwendung der Heißluftfritteuse kein Acrylamid wie bei herkömmlichen Fritteusen. Hierbei handelt es sich um einen schädlichen Stoff, der in Verdacht steht, Krebs herbeizuführen bzw. zu begünstigen.

Der Friteusen Vergleich 2018 zeigt außerdem, dass die Bedienung der Geräte sehr einfach ist. In vielen Fällen wird diese sogar bereits auf dem Deckel des entsprechenden Gerätes beschrieben. Selbstverständlich ist auch eine ausführliche Bedienungsanleitung im Lieferumfang enthalten. Hier können Sie weitere ausführliche Informationen zum Gerät und der Funktionsweise einsehen.

Heissluft Friteusen Test: Voller Geschmack – fast ohne Fett?

Die meisten Menschen, die sich für den Kauf einer Heißluftfritteuse interessieren sehen sich vor allem mit dem Zweifel am guten Geschmack konfrontiert. Schließlich können Pommes, die ohne Fett zubereitet werden, nicht schmecken – oder doch? Allerdings muss hier im Heissluft Friteusen Test klar zwischen hochwertigen Modellen und Billigprodukten unterschieden werden. Die Billigmodelle sind bereits unter 50 Euro zu bekommen. Der Geschmack, der durch diese geschaffen wird, hat nichts mit einem besonderen und gesunden Erlebnis zu tun, sondern ist fast ungenießbar. Für eine gute Heißluft Friteuse sollten Sie folglich auch etwas mehr Geld ausgeben.

Wichtigsten Punkte beim Kauf Beschreibung
Fassungsvermögen der Friteuse Achten Sie drauf das das Fassungsvermögen der Heissluftfritteuse nicht zu klein ist. Das Vermögen sollte mindestens 1,5 Liter haben.
Bedienung Es gibt viele Bedienungsarten bei Heißluft-Fritteusen von der Mechanischen mit Schaltern und Knöpfe bis zu Touch-Displays. Diese Entscheidung ist sicherlich auch eine Geld Frage und eine Geschmacksfrage.
Leistung in Watt Die Leistung (Watt) einer Fritteuse ist der entscheidende Punkt. Wir von vergleichs.com Empfehlen eine Mindestleistung von 1200 Watt.

 

Diese Dinge sollten Sie beim Kauf einer Heißluftfritteuse beachten

Auch im Heissluft Friteusen Vergleich fällt auf, dass es gravierende Unterschiede zwischen den Modellen in Bezug auf ihr Fassungsvermögen gibt. Die Angabe dieses Fassungsvermögens erfolgt im Allgemeinen in Litern oder auch in Kilogramm. Es wird der Platz im jeweiligen Gerät beschrieben. Generell sind Sie natürlich auch mit einer kleinen Heißluftfritteuse in der Lage, für viele Leute zu kochen. Allerdings benötigen Sie hierfür mehrere Kochdurchgänge. Das erscheint wenig sinnvoll. Grundsätzlich kommt es bei der Entscheidung für ein bestimmtes Fassungsvermögen allein auf den persönlichen Verwendungszweck an. Die Heissluft Friteusen im Test zeigen auf, dass für eine durchschnittlich große Familie ein Fassungsvermögen von gerade einmal 1,5 Litern ausreichend ist. Bei Großfamilien werden mindestens 3 Liter empfohlen. Für Singles hingegen reicht ein Modell mit maximal 1 Liter. Hier unsere Heißluftfriteusen Empfehlung:

  1. Plaz: Tefal ActiFry YV9601 mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Litern und einer Leistung von 1400 Watt. Das Gerät verfügt über ein Eigengewicht von 6 Kilogramm.
  2. Platz: Klarstein VitAir mit 9 Litern Fassungsvermögen und einer Leistung von 1400 Watt. Das Gerät wiegt 8 Kilogramm.
  3. Platz: Für Singles empfehlenswert: Tefal Actifry Express Mini mit einer Leistung von 1200 Watt und einem Fassungsvermögen von 0,6 Litern. Dieses Gerät wiegt 4,3 Kilogramm.
  4. Die Reinigung

Verwendet man eine herkömmliche Fritteuse, so wird man schnell feststellen, dass die Reinigung eine kleine Tortur ist, denn überall am Gerät befinden sich Ölspritzer und Flecken. Diese können nur schwer entfernt werden, hinzu kommt, dass sie einen unangenehmen Geruch hinterlassen. Eine gute Heißluft Friteuse lässt sich im Vergleich dazu sehr unkompliziert reinigen. Alle Teile, die beschmutzt werden können, sind für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Sie können diese folglich einfach herausnehmen und sauber machen. Natürlich gibt es auch einige fest verbaute Bestandteile, bei deren Reinigung Sie Vorsicht walten lassen sollten.

heissluftfritteuse testDie Anschaffungskosten einer Heißluftfritteuse

Wie der Friteusen Vergleich 2018 deutlich macht, liegt die Preisspanne von guten und qualitativ hochwertigen Geräten bei hohen Anschaffungskosten im Bereich von 100 bis 300 Euro, die Billigprodukte gibt es bereits ab einem Preis unter 50 Euro. Der Preis ist dabei abhängig von der Größe der Fritteuse und den Funktionen. Sie sollten bei der Anschaffung einer Heißluftfritteuse nicht am falschen Ende sparen. Einige Hersteller bieten umfassende und komplexe Geräte bereits für vergleichsweise wenig Geld an, allerdings hat der Heissluft Friteusen Test gezeigt, dass es diesen Geräten an Qualität und Leistung mangelt. Bereits nach kurzer Betriebsdauer können diese Geräte kaputt gehen oder aber Ihren geschmacklichen Erwartungen nicht gerecht werden. Hier lohnt sich also der Griff zu einer beste Heißluftfriteuse, einem hochwertigen Modell mit guten Testergebnissen. Diese Investition wird sich auf lange Sicht lohnen.

Der Heissluft Friteusen Test mit unserer Heißluftfriteusen Empfehlung und einem Fazit

Als beste Heißluftfriteuse im Test schnitt die Tefal ActiFry YV9601 ab. Dieses Gerät hat alles, was Ihr Herz begehrt: eine große Leistung mit 1400 Watt, mit 1,5 Litern auch ausreichend Fassungsvermögen und einige Automatikprogramme. Hinzu kommt die Möglichkeit, gleichzeitig auf zwei unterschiedlichen Ebenen zu garen. Mit im Lieferumfang ist zudem ein Rezeptbuch. Alles, was Sie benötigen, um köstliche Gerichte mit der Heißluftfritteuse herzustellen. Kundenbewertungen machen es zum beliebtesten Modell unter den Anwendern. Preislich liegt die Tefal ActiFry YV9601 bei rund 190 Euro. Dieses Preissegment ist Ihnen zu hoch? Kein Problem, denn im Friteusen Vergleich wurden auch Modelle unter die Lupe genommen, die deutlich günstiger sind. Unsere Heißluftfriteusen Empfehlung im günstigen Preissegment: die Philips HD9220/20. Dieses Gerät verfügt über eine Leistung von 1400 Watt und einem Fassungsvermögen von 0,8 Litern. Es wiegt 6 Kilogramm und kostet rund 125 Euro.

Fazit zum Heissluft Friteusen Test

Natürlich ist das Frittieren mit einer Heißluftfritteuse etwas anderes als mit einer herkömmlichen, auch der Geschmack ist anders. Aber anders bedeutet nicht schlechter. Im Gegenteil, die Pommes sind trotzdem knusprig und sehr geschmacksintensiv, zudem liegen sie nicht so schwer im Magen. Heißluftfritteusen sind Allrounder im Bereich der Küchenhelfer, das Garen erfolgt ausschließlich mit heißer Luft, es kommt kein Wasser zum Einsatz. Auf diese Weise behalten die Lebensmittel ihre Vitamine und anderen wichtigen Inhaltsstoffe auch nach dem Garen. Rund 100 bis 150 Euro sollte man für ein qualitativ hochwertiges Gerät ausgeben, nur dann haben Sie lange Freude daran – insbesondere in geschmacklicher Hinsicht. Tests wie der vorliegende, aber auch Empfehlungen und Kundenbewertungen können Ihnen dabei helfen, das richtige Gerät für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Frittieren ohne Fett mit einer Heißluftfritteuse

Heißluftfritteusen sind die neuen Stars in der Küche. Sie frittieren ohne Fett, sodass Sie sich in Zukunft mit Heissluft gesünder und vielfältiger ernähren. Ganz ohne oder nur mit einem Spritzer Öl werden die Lebensmittel mit Heißluft sehr schonend zubereitet. Der natürliche Geschmack bleibt erhalten. In der fettlosen Fritteuse bereiten Sie durch zwei Garbehälter mehrere Lebensmittel zugleich zu. Der penetrante Frittiergeruch herkömmlicher Fritteusen entfällt.

Frittieren ohne Fett

Fett und Öl werden bei einer Heißluftfritteuse durch einen Strom heißer Luft, als wie im Backofen oder in der Mikrowelle, ersetzt. Im Gegensatz zu einem Backofen heizt sich der Innenraum einer fettarmen Fritteuse aber schneller auf. Das spart Strom und verkürzt die Zubereitungszeit um bis zu 60 Prozent, wobei das Frittieren ohne Fett bei Pommes Frites länger dauert, als in einem herkömmlichen Modell.

Was kann eine fettlose Fritteuse

Heißluftfritteusen besitzen unter dem Frittierkorb eine Heizspirale. Ein oder mehrere Ventilatoren verteilen die Heiße Luft. Durch die Heizspirale können Sie neben dem Frittieren ohne Fett auch Braten, Rösten, Semmeln aufbacken und Auftauen. Trotz der fettfreien Zubereitungsmethode müssen Sie auf den Geschmacksträger Fett nicht gänzlich verzichten. Schon ein Teelöffel Öl oder das Besprühen mit einem Ölsprüher reicht aus, um den Geschmack zu verbessern. So bereiten Sie Pommes Frites immer noch um ein Vielfaches gesünder zu, als wenn sie diese in einem Fettbad frittiert zubereiten. Sie sparen bis zu 80 Prozent Fett ein.

Zum Frittieren ohne Fett im heißen Luftstrom besitzen Heißluftfritteusen einen Grill- oder Steakkäfig. Dieser dreht sich an einem Spieß, damit die Lebensmittel von allen Seiten knusprig werden. Andere Heißluftfritteusen arbeiten mit einem Rührarm, der die Pommes Frites während des Garvorgangs wendet. Je nach Zubereitungsmethode lässt sich der Rührarm abschalten. Erhältliches Zubehör ist zum Beispiel ein Pizzastein, zum Backen von Pizza oder Brot. Diese Gerichte breiten Sie in einer Heißluftfritteuse in einem Durchgang zu:

  • Steak und Pommes Frites
  • Bratkartoffeln mit Kassler
  • Reis und Hähnchenschenkel
  • Chicken Nuggets
  • Country Potatos
  • Fischfilet mit Gemüse
  • Garnelen mit Reis
  • Gemüse
  • Brot
  • Muffins
  • Souffles

Ist eine fettlose Fritteuse gesund?

Die Zubereitung mit weniger Fett gilt als gesünder. Das typische Fett in herkömmlichen Fritteusen enthält viel schlechtes LDL-Cholesterin, das ein Risiko für Herz-und Kreislauferkrankungen darstellt. Vorsicht ist bei Tiefkühl Pommes Frites geboten, weil diese schon Fett erhalten. Beim Garen von Gemüse in der Heißluft Fritteuse werden Vitamine und Nährstoffe nicht durch das Kochwasser heraus geschwemmt. Die Temperatur des Luftstroms der fettlosen Fritteuse ist regelbar.

Die Heißluft Fritteuse richtig bedienen

Das Bedienteil moderner Heißluftfritteusen befindet sich an der Frontseite. Die Bedienung beim Frittieren ohne Fett erfolgt durch ein großes Display, wo die gewählten Optionen und der Temperaturbereich sichtbar sind und mehrere Bedienknöpfe. Häufige Programmeinstellungen und oft verwendete Lebensmittel sind bereits in die Heißluftfritteuse einprogrammiert, sodass Sie nur noch die entsprechende Auswahl tätigen müssen. Ein Rezeptbuch für das Kochen mit Heissluft ist je nach Hersteller im Lieferumfang enthalten. Einige Hersteller bieten für eine moderne Steuerung Apps mit Schritt für Schritt Kochanleitungen für Heißluftfritteusen an oder die Fritteusen lassen sich über Bluetooth steuern. Nach dem Ende der Garzeit ertönt ein Signal. Durch ein Sicherheitsfeature kann der Deckel erst jetzt geöffnet werden.

Wie kann man Heißluftfritteusen sauber halten?

Durch den Wegfall des Frittierfetts ist die Reinigung sehr viel einfacher. Mit der Antihaftbeschichtung des Garbehältes hängt in der Heißluft Fritteuse nichts an. Das Zubehör für die fettlose Fritteuse wird in der Spülmaschine gereinigt. Für die Fritteuse selbst genügen ein feuchtes Tuch und etwas Spülmittel.

Kochen mit Heißluft Fritteuse

Friteusen Rezepte sind seit Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil der Hausrezepte weltweit. Kein Wunder! In der Fritteuse sind Pommes und Schnitzel einfach und schnell gegart. Eine gesunde Alternative für die Friteusen Rezepte bieten die Heißluft Fritteuse Rezepte: Nicht nur Braten, auch Grillen, Kochen und Backen sind mit Heißluft möglich. Für die Zubereitung von Vorspeisen und Desserts sind Heißluft Fritteuse Rezepte bestens geeignet. Die Zutaten behalten in diesem Gerät ihren intensiven Geschmack und ihre natürliche Farbe.

So einfach geht panierter Fisch mit Pommes – ohne Ölgeruch in der Küche, mit kaum Fett und trotzdem knusprig:

Heißluft Fritteuse Rezepte – Panierter Fisch mit Pommes

Barschfilets mit zerkleinerten Tortillachips panieren und in die Heißluftfritteuse legen. Die geschälten und aufgeschnittenen Kartoffeln zuerst in Wasser einweichen und trocken. Dann mit wenig Olivenöl mischen und neben den Fisch legen. Das Essen kann nach 15 Minuten Backzeit serviert werden.

Gegrilltes Gemüse ist bunt, gesund und beliebt als Beilage oder als vegetarisches Gericht. Leider ist die Zubereitung in der Pfanne nur scheinbar einfach, meistens wird das Gemüse fett und schmeckt nach Öl. Besonders Aubergine nimmt viel Öl beim Braten auf. Mit der Heißluftfritteuse ist dieses Problem gelöst:

Heißluft Fritteuse Rezepte – Gemüsepfanne

Zwei Paprikas, eine Aubergine und eine Zucchini waschen, in Würfel schneiden und in die Heißluftfritteuse geben. Nach 10 Minuten garen ist das Essen fertig. Vor dem Servieren salzen und mit frischen Kräutern würzen. Eventuell können Sie einen Esslöffel Olivenöl vor dem Frittieren zum Gemüse geben.

Nur 25 Minuten Kochzeit braucht ein göttlicher Kirschkuchen, der mit oder ohne Schokolade zubereitet werden kann.

Heißluft Fritteuse Rezepte – Kirschkuchen mit Schokolade

Zutaten:

    • 150g Mehl
    • 150g ungesalzene Butter auf Zimmertemperatur
    • 80g Zucker
    • 3 Eier
    • 1/2 Teelöffel Backpulver
    • 12 Kirschen, (halbiert)
    • 50g dunkle Schokolade (optional)
    • Zitronenschale einer Zitrone
    • 15ml Zitronensaft
    • Prise Salz

Butter, Zucker und Zitronenschale mit Rührbesen geschmeidig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl mit Backpulver und Salz mischen, sieben und in kleinen Portionen dazugeben. Zum Schluss den Zitronensaft und die Schokoladenstücke unterrühren. Den Teig in eine kleine Backform geben (die in die Fritteuse passt) und mit Kirschen bestreuen. Den Timer für 20 Minuten einstellen, den Kuchen überprüfen und wenn nötig, weitere 5 Minuten backen.

Es gibt noch zahlreiche Heißluft Fritteuse Rezepte, die leckere und gesunde Speisen beschreiben. Probieren Sie nicht nur die traditionellen Friteusen Rezepte als Heißluft Fritteuse Rezepte aus, sondern experimentieren Sie mit Ihren Lieblingsgerichten und genießen Sie alle Vorteile des ölfreien Frittierens.

Heißluftfriteuse Reinigen & Pflegen

Nachdem man so viel Gutes im Heisluftfriteusen Test über die Geräte gelesen hat, ist die Entscheidung für ein solches Gerät gefallen. Wie schon im Heisluftfriteusen Test erwähnt, benötigen diese Fritteusen relativ wenig Pflege mit Vergleich mit einer konventionellen Fritteuse. Schaut man sich die Heißluftfritteuse genauer an, wird klar, warum das Heisluftfriteuse reinigen, notwendig, aber dennoch sehr einfach ist. Die Pfanne der Fritteuse sollte nach jedem Einsatz gereinigt werden. Im Grunde genommen kann man hier genau so vorgehen, als wenn man eine herkömmliche Pfanne reinigt. Man verwendet dazu einen Schwamm oder eine Bürste, sollte aber unbedingt darauf achten, dass man die Pfanne nicht zerkratzt. In der Regel reicht ein einfaches Geschirrspülmittel vollkommen aus, um die Heisluftfriteuse reinigen zu können. Schon beim ersten Durchgang werden alle Speisereste entfernt und bevor man die Pfanne abtrocknet reicht es aus, diese noch mal mit klarem Wasser abzuspülen. Befinden sich hartnäckige Reste der Speisen in der Pfanne, dann ist es hilfreich, wenn man diese mit etwas Spülmittel Wasser für ca. 10 – 20 Minuten einweichen lässt. Danach lassen sich die meisten Rückstände einfach mit einem Schwamm entfernen und das Heisluftfriteuse reinigen ist erledigt.

Das Innenleben der Friteuse reinigen

Das Friteuse reinigen beinhaltet nicht nur die Pfanne, sondern auch die anderen Teile. Das Innenleben muss selbstverständlich nicht nach jedem Gebrauch gereinigt werden, jedoch sollte man dies nicht vernachlässigen. Ideal ist eine Reinigung einmal pro Woche oder bei seltener Nutzung einmal im Monat. Für die Reinigung wird einfach die Pfanne aus der Heißluftfritteuse entnommen und dann können die Heizelemente einfach mit einem weichen Schwamm oder einem Tuch gereinigt werden. Hartnäckige Fettreste entfernt man einfach mit einem Schwamm und etwas Spülmittel. Es sollten allerdings starke Chemikalien für die Reinigung vermieden werden, denn es werden immer Rückstände der Chemikalien in der Heißluftfritteuse bleiben, die dann bei der nächsten Nutzung verdampfen und eventuell zu gesundheitlichen Einschränkungen führen.

Heißluftfritteuse Test
5 (100%) 24 vote[s]