Wie hilfreich war unser Fahrradanhänger Ratgeber ?

Fahrradanhänger Test
5 (100%) 18 votes

Folgende Fahrradanhänger Typen stehen zur Auswahl- Kinderanhänger

Fahrradanhänger Test

Die besten Fahrradanhänger auf dem Markt.

Grundsätzlich unterscheidet man in drei Hauptgruppen. Die gefragtesten Fahrradanhänger sind Kinderanhänger, die sich aufgrund besserer Sicherheitsstandards immer größerer Nachfrage erfreuen. Desweiteren gibt es reine Lastenanhänger und Hundeanhänger. Die meisten Kinderanhänger bieten Platz für zwei Kinder im Alter von 3 Monaten bis zu 6 Jahren. Der Fahrradanhänger Test 2018 zeigt, dass 5 Punkt Sicherheitsgurte und stabile Fahrgast Zellen mittlerweile zum Standard gehören. Viele Anhänger sind mit einer Bodenwanne und einer rundum laufenden Stoßstange gesichert. Des weiteren sollten Sie beachten, dass eine Belastungsgrenze von maximal 40 Kg nicht überschritten werden darf. Für den Innenraum werden verschiedene Sitze und Liegen angeboten. Auch Polsterungen zur Stabilisierung und zusätzlichen Sicherung des Innenraumes, werden angeboten. Für den Transport von Säuglingen bietet sich an, einen speziellen Baby-Sitz zu verwenden.

 

Das sollten Sie beachten!
Ein Anhänger für das Fahrrad ist im Vergleich zu einem Fahrradsitz in jedem Fall zu bevorzugen, da er die sicherere und gemütlichere Version für ein Kind ist Voraussetzung ist natürlich, dass man als Käufer die wichtigsten Qualitätskriterien eines hochwertigen Anhängers kennt. Beim Kauf gilt es darauf zu achten, dass der Anhänger über eine sichere Kupplung verfügt, um ihn am Fahrrad befestigen zu können. Ein Qualitätssiegel wie zum Beispiel das GS-Zeichen oder das TÜV-Proof Siegel sprechen für ein hochwertiges Modell.

Worauf Sie beim Kauf eines Fahrradanhängers achten ?

In einem Fahrradanhänger Test wird klar, dass unterschiedliche Kriterien zum Test der verschiedenen Modelle erforderlich sind. Im Fahrradanhänger Test für Kinderanhänger, entsprachen alle Anhänger dem Sicherheitsstandards. Ein Überrollbügel, 5 Punkt Sicherheitsgurte und Platz für zwei sind die Regel. Doch in der Qualität der Verarbeitung gibt es große Unterschiede. Die Hersteller Burley, Croozer und Qeridoo, konnten mit hochwertigen Aluminiumrahmen punkten, während die Konkurrenz auf wesentlich schwerere Stahlkonstruktionen setzt. 20 Zollräder erweisen sich in der Praxis besser als 16 Zoller, denn mann kommt mit ihnen leichter über die Bordsteine. Außerdem sollte ein verstärkter Fußraum vorhanden sein. Er dient der Sicherheit und der Stabilität. Der Burley Honey Bee 2012, war der einzige im Fahrradanhänger Test, der nicht im Fußraum verstärkt war. Es wurde beabsichtigt, einen besonders leichten Anhänger zu konstruieren.

  • Manche Kinderanhänger verfügen über die nützliche 2 in 1-, oder gar 3 in 1-Funktion und können zusätzlich als Buggy, oder Jogger verwendet werden. Diese Modelle müssen mit einem dritten Vorderrad ausgestattet sein. Da diese jedoch einen Standard von 8 bis 9 Zoll haben, sind sie nur auf glattem Untergrund zu nutzen, im Gelände erweisen sie sich als unbrauchbar.

 

Fahrradanhänger-Art Beschreibung
Fahrradanhänger für Kinder Oftmals ist es so das Kinder auf Fahrradtouren nicht die Kondition haben wie die Erwachsenen. Deshalb bietet sich ein Fahrradanhänger für Kinder an. Mit diesem Anhänger können Sie ihr Kind bis ca.10 Jahren Problemlos mitnehmen. Die Kinderanhänger haben außerdem Fenster so das Ihr Kind auch einen Blick auf die schöne Natur hat.Die Fahrradanhänger für Kinder gibt es in verschiendenen Preisklassen von >150€ bis <1000€
Lastenanhänger Die Lastenanhänger sind für Gepäck und Transporte mit ihrem Fahrrad gedacht. Einfach Lastenanhänger an Fahrrad montieren und schon können Sie Lasen von bis zu max.40 Kg ( in den meisten Fällen ) ziehen und Transportieren. Diese Anhänger gibt es für kleine und große Fahrräder, so könnten auch zum Beispiel Ihre Kinder einen kleinen Lastenanhänger mit ziehen und Sie können auf ihrer Reise noch mehr Gepäck verstauen.
Fahrradanhänger für Hunde Bei einem Fahrradanhänger für Hunde gibt es eine  Minimalbelastung von 45 Kg diese sollte aber für die meisten Hunde vollkommen ausreichend sein. Ansonsten, gelten die gleichen Kriterien, wie bei dem Fahrradanhänger für Kinder. Mit dieser Möglichkeit können Sie auch ihren Hund mit an die tollsten stellen mitnehmen.

 

Fahrrad Lastenanhänger

Auch im Fahrradanhänger Test für Lastenanhänger, bieten größere Laufräder einen besseren Fahrkomfort. Geladen dürfen werden 40-45 KG, wobei das Ladevolumen mindestens bei 60-70 Litern liegen sollte. Der Tiggo Lastenanhänger kommt sogar auf 90 Liter. Alle Modelle wurden aus einem stabilem, Pulver beschichteten, Stahlrohrrahmen gefertigt. Auch eine Kupplung war bei allen Test Produkten vorhanden.

 

Hundeanhänger

Bei dem Fahrradanhänger Test für Hundeanhänger, wurde festgestellt, dass teilweise keine Reflektoren mitgeliefert wurden. Bei der Maximalbelastung gilt auch hier das 45 Kg nicht überschritten werden dürfen. Ansonsten, gelten die gleichen Kriterien, wie bei dem Fahrradanhänger Test für Kinderfahrradanhänger. Der Anhänger für Hunde ist verhältnismäßig neu auf dem Markt und es werden in den letzten Jahren immer größere Modelle produziert. Ob groß, ob klein, so kann jeder Hund mitgenommen werden. Denn gerade alternde und kleine Hunde, haben oft Schwierigkeiten längere Wege zu gehen. Aber nicht nur in der Größe, sondern auch in der Ausstattung gibt es viele Unterschiede.

 

Die Liste der Fahrradanhänger Testsieger 2019

  • 1. Burley Honey Bee 2012
  • 2. Qeridoo Speedkid2
  • 3. SAMAX 2 in 1
  • 4. RED LOON TJ2
  • 5. Infantastic Fahrradanhänger
  • 6. Croozer KID for 1

 

Lastenanhänger für Fahrräder

Die ursprünglichste Form des Anhängers für Fahrräder, ist der zum Transport von Lasten. Im Fahrradanhänger Test wurden Lastenanhänger getestet, die eine Tragkraft von bis zu 80 Kg besitzen. Hierbei muss man wissen, dass das zulässige Gesamtgewicht von 45 Kg, in Deutschland nicht überschreiten darf. Dieses Gesetz resultiert daraus, dass Anhänger für Fahrräder über keine eigene Bremsanlage verfügen und die Bremsen der Fahrräder bei hohem Zusatzgewicht, einen kurzen Bremsweg nicht garantieren können.

 

Zur Staßenverkehrsordnung für Fahrradanhänger

Folgende Sicherheitsausrüstung müssen Sie immer bei sich haben:

  • ein rotes Schlusslicht – mindesten 25 cm oberhalb der Fahrbahn montiert
  • ein roter Reflektor – nicht höher als 60 cm
  • Großflächen-Rückstrahler – muss mit dem Buchstaben Z gekennzeichnet sein

 

Zur Wahl des richtigen Fahrrades

Zu beachten bleibt, dass die Anhänger an dem Rahmen angebracht werden müssen und dieser der Last Standhalten muss. Gerade bei Fahrradrahmen in Leichtbauweise, wie Alu-, oder Carbon-Rahmen, wird Ihnen abgeraten. Bei einer maximalen Belastung von 40 Kg, entstehen gerade in Kurven und bei Bremsmanövern große Fliehkräfte, die einen Stabilen Rahmen zur Eignung Voraussetzen. Außerdem sollten Sie bei einem eventuellen Kauf immer Ihr Fahrrad dabei haben, um zu testen, ob der Fahrradanhänger mit Ihrem Rad kompatibel ist. Im Kinderanhänger Test wurde heraus gefunden, dass sich Fahrrad Kinderanhänger für Kinder in einem Alter bis zu sechs Jahren eignen. Die Kinderanhänger erfüllen erfahrungsgemäß die Gewichtsvoraussetzungen und haben ein geringes Eigengewicht. Zusätzlich sollte man eine spezielle Babyschale für Babys verwenden.

 

Typ-Fahrradanhänger Vorteile Nachteile
Kinder Fahrradanhänger
  • Der Anhänger hat eine Federung
  • Sicherheit ist hoch
  • Kann auch als Lastenanhänger genutzt werden.
  • Guter Fahrkomfort
  • Nur für Kleinkinder geeignet
  • Preislich der teuerste
Lastenanhänger
  • Einfache Handhabung
  • Super für Reisen
  • Preislich günstig
  • Die Maximal Belastung oftmals nicht hoch
  • Besitzen keine Bremsen
Hunde Fahrradanhänger
  • Einfache Transportmöglichkeit
  • Super einfache Handhabung
  • Schönes Design
  • Qualitativ hohe Unterschiede

 

Wie teuer ist ein hochwertiger Fahrradanhänger für Kinder ?

Der Preis ist vom jeweiligen Modell abhängig. Einen Fahrrad Kinderanhänger gibt es von 70 Euro bis zu tausend Euro. Für kurze Fahrten reicht ein günstiges Model völlig aus. Für unebene Untergründe sollte der Fahrradanhänger für Kinder wie der Test Fahrradanhänger zeigt, in jedem Fall gefedert sein. Beim Kauf gilt es auf die Qualität zu achten. Ein niedriger Preis bedeutet in der Regel auch eine mindere Qualität und einen reduzierten Fahrkomfort. Einen guten Kinderanhänger erhält man für etwa 300–600 Euro und hat ein Model, welches ausreichend Sicherheit und Qualität bietet.

 

Wo kann man einen Kinderanhänger kaufen ?

Der Test Fahrradanhänger zeigt, dass die beste Wahl für einen Anhängerkauf der Fachmarkt bietet. Dort erfolgt eine professionelle Beratung. Alternativ ist der Fahrradzubehörladen ebenfalls eine gute Wahl. Wer beides nicht in der Nähe hat, kann auf das Internet zurückgreifen. Die Auswahl der Fahrradanhänger ist laut Fahrradanhänger Kinder Test deutlich höher, als im Laden vor Ort. Zahlreiche Produktbewertungen, sowie die bequeme Lieferung nach Hause sprechen zudem für einen Kauf im Internet.

 

Was ist vor dem Kauf eines Fahrradanhängers für Kinder zu bedenken ?

Der Fahrradanhänger Kinder Test zeigt, dass die Auswahl an Kinderfahrradanhängern im Handel sehr groß ist. Modelle in verschiedenen Größen, mit jeweils einer anderen Anzahl an Sitzplätzen, ein unterschiedliches Gewicht, eine andere Ausstattung, man hat beim Kauf die Qual der Wahl. Um seinen eigenen individuellen Kinderfahrradanhänger Test entwerfen zu können, ist es wichtig als allererstes den Einsatzzweck zu klären. Vor dem Kauf sollte man sich fragen, ob der Fahrradanhänger robust sein sollte und welchen Komfortstandard er den Kindern bieten sollte. Ebenfalls die Dauer des Einsatzes und wie oft der Anhänger zum Einsatz kommt, spielen eine Rolle. Bedeutend ist auch, ob man ein faltbares Modell benötigt. Sind alle diese Fragen geklärt, fällt die Kaufentscheidung deutlich leichter.

 

Der Kinderfahrradanhänger Test: Die technischen Komponenten

Beim Kauf ist wie der Kinderanhänger Test zeigt, unbedingt auf eine stabile Bodenwanne zu achten. Empfehlenswert ist eine Alu-Wanne, sowie versteiftes Bodenmaterial. Dadurch reduziert sich das Verletzungsrisiko des Nachwuchses durch Steine, grobe Sandkörner, Scherben oder andere scharfe. Des Weiteren zeigt der Kinderfahrradanhänger Test, dass große Räder das Risiko, dass der Anhänger kippt auf ein Minimum reduzieren. Die Kupplung von dem Fahrrad Kinderanhänger sollte winkelbeweglich sein. Ausschließlich dann, kippt der Anhänger bei einem eventuellen Sturz nicht um. Der Fahrradanhänger Kinder Test zeigte auch, dass die Federung, abhängig vom Einsatzzweck, sehr bedeutend ist. Strecken auf einem unebenen Untergrund können nur mit einem Modell mit Federung bewältigt werden.

 

Fahrradanhänger

Die besten Kinderfahrradanhänger im Test

Kinderfahrradanhänger Test: Worauf ist noch zu achten?

Der Fahrradanhänger für Kinder sollte mit einem Fliegengitter ausgestattet sein, welches die Kinder vor Insekten und aufgewirbeltem Staub optimal schützt. Das Fliegengitter sollte während der fahrt immer geschlossen sein. Der Kinderanhänger Test verweist auch darauf, dass der Anhänger über Sicherheitsgurte verfügen muss. Die Gurte bieten einen hervorragenden Schutz. Dank der Sicherheitsgurte werden die Kinder beim plötzlichen Bremsen nicht aus dem Anhänger geschleudert und bleiben unverletzt. Beim Kauf gilt es darauf zu achten, dass die Sicherheitsgurte an gewissen Stellen gepolstert sind. Dies erhöht den Fahrkomfort. Ein Regen- und Sonnenschutz wurde im Kinderfahrradanhänger Test als sehr positiv bewertet. So wird verhindert, dass der Nachwuchs bei starkem Regen nass wird und sich erkältet. Dank des Sonnenschutzes bleibt der nachwuchs im Anhänger vor Hautschäden bewahrt.

 

Sicherheit hat oberste Priorität beim Fahrradanhänger

Der Kinderfahrradanhänger muss im Dunklen gut erkennbar sein, Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Reflektoren und Rückleuchten sind, wie der Fahrradanhänger Kinder Test zeigt eine gute Wahl, um in der Dunkelheit gesehen zu werden. Die Reflektoren sitzen an den Speichen. Beim Kauf ist zudem auf Rückleuchten zu achten. Farblich auffällige Wimpel sorgen für eine zusätzliche Sicherheit am Fahrradanhänger für Kinder. So ist der Anhänger bereits von weitem sehr gut sichtbar.

 

Worauf ist beim Kauf von einem Fahrradanhänger zu achten?

Des Weiteren gilt es beim Kauf darauf zu achten, dass der Kinderanhänger ein geringes Eigengewicht hat und zusammenklappbar ist. Große Laufräder, sowie eine ausgezeichnete Federung, sowie ein Überrollschutz und ein 5-Punkte Gurtsystem sollten ebenfalls vorhanden sein. Weitere wichtige Punkte beim Kauf eines Anhängers für Kinder sind genügend Platz und viel Stauraum, sowie ein guter UV-Schutz und ein Fliegengitter. Selbstverständlich sollte der Kinderanhänger absolut sicher sein und nicht kippen.

 

Kippt ein Radanhänger, hat dies fatale Folgen für den nachwuchs und die Eltern. Aus diesem Grund sollte man beim Kauf eines Anhängers für Kinder in Punkto Sicherheit auf folgende Punkte achten:

  • Hochwertige Babyschale
  • Hängematte für kleine Babys
  • Sicherer Überrollschutz
  • Sicherheitsgurte
  • Gute Federung, um das Kind zu schützen
  • Angepasst und vorsichtig fahren
  • Gute Sichtbarkeit im Dunklen
  • Tiefgelegener Schwerpunkt

 

Darüber hinaus sollte das gekaufte Modell mit Materialien verarbeitet sein die keine gesundheitlichen Schäden verursachen. Der Anhänger sollte, wie der Kinderanhänger Test zeigt, in jedem Fall schadstoffgeprüft sein. Vor dem Kauf lohnt es sich einige Testberichte von anderen Verbrauchern zu lesen. So bekommt man einen Überblick darüber, wie gut das Produkt ist und ob es über ein Qualitätssiegel verfügt.

 

 

Der ausführliche Kinderanhänger Test zeigt, dass ein in der Dunkelheit gut sichtbarer

Anhänger, der mit Reflektoren ausgerüstet ist und über eine stabile Bodenwanne und große Räder verfügt, eine gute Wahl für den Verbraucher ist. Eine gute und robuste Federung erlaubt es zudem jedes Gelände, egal ob eben oder uneben, ohne Bedenken zu befahren. Werden oben aufgeführte Punkte beim Kauf beachtet, bekommt man ein sehr gutes Modell, welches eine lange Lebensdauer verspricht und im Verkehr absolut sicher ist.

 

Ist ein Hunde Fahrradanhänger sinnvoll ?

Ein Anhänger für Hunde ist sehr praktisch, wenn Sie oft mit dem Fahrrad unterwegs sind, ist der Hunde Fahrradanhänger beinahe unerlässlich. In einem Fahrradanhänger für Vierbeiner kann jede Rasse und jede Größe eines Hundes transportiert werden, in aller Regel beträgt die Gesamtnutzlast etwa 45 kg. Es sind aber recht unterschiedliche Modelle auf dem Markt, also auch Fahrradanhänger für große Hunde. Natürlich muss ein Anhänger für Hunde von bester Qualität sein und auch die verwendeten Materialien sollten beachtet werden.

Der Hunde Anhänger für das Fahrrad

Fahrradanhänger für Hunde

Die Montage eines Hundefahrradanhängers

Bevor Sie sich für einen Anhänger für den Hund entscheiden, sollten Sie den Hundeanhänger Fahrrad Test unbedingt lesen. Er gibt Aufschluss darüber, auf was Sie besonders achten müssen. Fahrradanhänger für den Hund gibt es in vielen Varianten, jedes Modell ist anders ausgestattet. Fahrradanhänger müssen genau auf Ihre und die Bedürfnisse des Hundes zugeschnitten sein, also sollten Sie schon vor dem Kauf einige wichtige Kriterien beachten. Ist es Ihnen wichtiger, dass der Fahrradanhänger für Hunde sehr robust ist und welchen Komfort sollte das Modell haben? Wenn Sie öfter mit dem Auto unterwegs sind, dann muss der Funde Fahrradanhänger selbstverständlich selbstverständlich leicht zu verstauen sein und in jedem Kofferraum Platz finden. Auch die Montage ist wichtig, der Fahrradhänger muss ganz einfach anzubringen sein. Natürlich müssen Sie diese Fragen klären, aber es ist bei einem Anhänger für Hunde noch an viel mehr zu denken.

Das Gewicht des Fahrradanhängers

Der Hundeanhänger Fahrrad Test hat selbstverständlich auch das Gewicht der Anhänger für Hunde getestet, denn es kann ganz schön kraftraubend sein, wenn Sie den Fahrradanhänger mitsamt dem Hund längere Zeit mit sich führen. Das Eigengewicht der Anhänger für Hunde muss ziemlich niedrig sein, aber stabil gebaut. Hochwertige Hunde Fahrradanhänger haben einen Rahmen aus Aluminium und sind mit Kunststoffteilen ausgestattet. Dadurch haben diese Modelle ein sehr geringes Eigengewicht. Aber selbst wenn andere Materialien verbaut sind, sollte im Leerzustand das Gewicht nicht über 15 kg liegen.

 

 

Die Größe des Fahrradanhängers

Der Hundeanhänger muss natürlich auch zu dem Hund passen, es gibt extra Fahrradanhänger für große Hunde. Der Hund muss auf jeden Fall bequem liegen können und der Fahrradanhänger für große Hunde sollte hoch genug sein, damit der Hund aufrecht sitzen kann. Wenn ein Hund transportiert wird, sollte er sich einfach über einen langen Zeitraum auch wohlfühlen.

 

 

Ausstattung und Befestigung des Hundeanhängers

Sehr preisgünstige Modelle werden einfach am Gepäckträgers festgemacht. Viel beliebter, aber auch teurer, sind Fahrradanhänger für Hunde, die mit einer Anhängerkupplungan der Hinterachse des Rades befestigt werden. Natürlich muss auch die Federung passen, der Hund muss ja vor Stößen und Erschütterungen geschützt werden. Wenn der Hunde Fahrradanhänger vollständig gefedert ist, hat das auch Vorteile für den Radfahrer. So werden Stöße gedämpft und dieser Komfort der Fahrradanhänger überträgt sich auch auf das Fahrrad.

 

 

Den Fahrradanhänger entfernen wie ?

Fahrradanhänger Test

Der Riegel für ein Anhänger

 

Wenn der Transport zu Ende ist, ist muss der Fahrradanhänger für Hunde selbstverständlich abgebaut werden. Das sollte schnell und ohne großen Aufwand vonstatten gehen. Der Hunde Fahrradanhänger sollte selbstverständlich zusammengeklappt werden können, damit er auch im Kofferraum ständig mitgenommen werden kann. Fahrradanhänger sind aufgrund ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten sehr beliebt. Die Radanhänger erhöhen die Flexibilität bei einer Fahrradtour und eignen sich zur Beförderung von Kindern, die noch nicht selbst selbst Rad fahren können. Für Haustiere gibt es spezielle Hundefahrradanhänger. Lasten und schwere Einkaufstaschen können mit einem Lastenanhänger, der sich mit der gleichen Geschwindigkeit bewegt wie das Zugfahrzeug, transportiert werden. Die häufigsten Fragen rund um den Kauf eines Fahrradanhängers werden hier beantwortet.

Die häufigsten Fragen über Fahrradanhänger

Welche Arten von Fahrradanhängern gibt es?

Bei Radanhängern wird zwischen einfachen Fahrradanhängern, Kinderfahrradanhängern, Hundefahrradanhängern und Lastenanhängern unterschieden. Abhängig vom jeweiligen Transportgut wird entweder ein herkömmlicher Radanhänger oder ein spezieller Lastenanhänger benötigt. Bei der Ausstattung von Kinderfahrradanhängern wird besonders viel Wert auf die Sicherheitsvorrichtungen gelegt. Deshalb sind die Kinder-Transporter standardmäßig mit passenden Sicherheitsgurten ausgestattet. Im Unterschied zu den Anhängern, mit denen hauptsächlich Lasten transportiert werden, verfügen Radanhänger, in denen Kinder oder Haustiere mitfahren, über eine bequeme Ausstattung.

 

Wodurch unterscheiden sich die einzelnen Fahrradanhänger voneinander?

Kinderfahrradanhänger sind äußerst stabil und besitzen eine Bodenwanne aus Metall oder Kunststoff. Für die Sicherheit sorgen eine stabile Stoßstange sowie ein 5-Punkt Sicherheitsgurtsystem. Generell sind Kinder-Anhänger für die Beförderung von Kindern im Alter von bis zu 6 Jahren zugelassen. Es sind auch Modelle, die den Transport von zwei Kindern gleichzeitig ermöglichen, erhältlich. Beim einfachen Lastenanhänger wird hingegen auf sämtliche Komfort- oder Sicherheitsausrüstungen verzichtet. Meist handelt es sich bei dieser Anhängerart um eine Box auf Rädern oder um eine größere Transporttasche mit einem Höchstgewicht von 45 Kilogramm. Zwar verfügt der Lastenfahrradanhänger nicht über eine eigene Bremsvorrichtung, dennoch kann der wendige Transporter Güter bis zu einem Gewicht von maximal 90 Kilogramm transportieren. Für kleine und große Vierbeiner eignet sich der Hundefahrradanhänger, der speziell für Haustiere angefertigt ist. Diese Anhänger unterscheiden sich hinsichtlich Aufbau und Ausstattung etwas voneinander. Während einige Modelle mit einem Teppichboden ausgestattet sind, besitzen andere Anhänger eine Gummiauflage im Innenbereich.

 

Wie kompliziert ist der Zusammenbau eines Radanhängers?

Dies hängt vom jeweiligen Modell ab. Die meisten Radanhänger können mithilfe der Gebrauchsanweisung relativ einfach zusammengebaut werden. Im Handel sind auch Anhänger erhältlich, die bereits teilweise oder ganz vormontiert sind. Wer keine Heimwerker-Kenntnisse besitzt, entscheidet sich am besten für ein vormontiertes Modell.

 

Wie viele Kilogramm kann ein Radanhänger transportieren?

Bei der Auswahl des geeigneten Lastenanhängers spielt das zukünftige Einsatzgebiet eine große Rolle. Abhängig vom jeweiligen Modell können unterschiedliche Lasten transportiert werden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist das maximale Transportgewicht in Deutschland auf 45 Kilogramm beschränkt.

 

Welche Materialien werden zur Herstellung eines Fahrradanhängers verwendet?

Ein Radanhänger sollte über ein Höchstmaß an Stabilität verfügen, um seinen Zweck zu erfüllen. Von den meisten Herstellern werden deshalb stabile und äußerst strapazierfähige Materialien zur Fertigung eines Anhängers eingesetzt. Aluminium oder Carbon sind robust und zeichnen sich durch ihr geringes Eigengewicht aus. Lastenanhänger mit einem niedrigen Gewicht sind im Straßenverkehr wendiger und deutlich einfacher zu manövrieren als Modelle, die aufgrund des Materials ein hohes Gewicht besitzen.

 

Weshalb kann der Fahrradtransportanhänger nicht an einen PKW angeschlossen werden

Transportanhänger wurden speziell für Fahrräder entwickelt und eignen sich nicht für die Verwendung in Verbindung mit einem PKW. Die Räder eines Fahrradanhängers sind ebenso wie dessen Gerüst oder Kupplung exakt auf die Nutzung mit einem Fahrrad abgestimmt. Für ein Auto ist der Fahrradtransportanhänger deshalb nicht geeignet.

 

Warum sind Fahrradtransportanhänger zum Zusammenfalten so praktisch?

Viele Radanhänger können mit wenigen Handgriffen zusammengefaltet werden und nehmen dadurch nur wenig Stauraum in Anspruch. Auf diese Weise lassen sie sich praktisch im Keller oder in der Garage unterbringen, wenn sie nicht benötigt werden. In den Wintermonaten, wenn der Anhänger aus Witterungsgründen nicht eingesetzt wird, kann dieser mit Plastik umwickelt platzsparend abgestellt werden. Bei manchen Transportanhängern ist eine Überzugsplane bereits im Lieferumfang enthalten. Zahlreiche Hersteller bieten Schutzplanen auch als praktisches Zubehör an. Mit einer Plane kann der Inhalt des Fahrradtransportanhänger vor ungünstigen Witterungsverhältnissen wie Regen oder Schneefall geschützt werden.

 

Wie lange ist die Garantiezeit eines Fahrradtransportanhängers?

Die Laufzeit der Garantie hängt vom Hersteller und dem jeweiligen Modell ab. Auf eine Garantie, die bei Material- oder Verarbeitungsmängels notwendige Reparaturen oder Ersatz einschließt, sollte beim Kauf eines Fahrradanhängers immer geachtet werden. Wie lange Garantie gewährt wird, ist normalerweise auf der mitgelieferten Gebrauchsanweisung ersichtlich. Näheres zur Garantielaufzeit kann ebenfalls beim Fachhändler oder Hersteller des Produkts erfragt werden.

 

Welchen Einfluss hat der Raddurchmesser auf die Fahreigenschaften?

Der Raddurchmesser besitzt einen großen Einfluss auf die Fahreigenschaften eines Fahrradanhängers. Größere Reifen sorgen für einen sichereren Lauf und können kleine Unebenheiten auf der Wegstrecke besser absorbieren. Das Fahrgefühl ist ruhiger, wenn die Reifen über eine eine große Spurbreite verfügen. Die Straßenlage verbessert sich, wenn Reifen mit einem Durchmesser zwischen 16 und 20 Zoll montiert werden.

 

Worauf sollte bei der Fahrt mit einem Fahrradanhänger geachtet werden?

Die Benutzung eines Fahrradtransportanhängers ist für jeden Menschen zunächst ungewohnt. An die Breite des Radanhängers müssen sich viele Benutzer zunächst gewöhnen. Es ist deshalb sinnvoll, beim Umfahren von Hindernissen nach hinten und nach unten zu blicken, um ein Hängenbleiben zu vermeiden. Mit einem Rückspiegel, der am Lenker befestigt wird, ist der Nachwuchs immer im Blickfeld. Dadurch ist ein Umdrehen während der Fahrt nur in seltenen Fällen notwendig.

 

Welche gesetzliche Bestimmungen müssen beachtet werden?

Das Ziehen und Führen von Radanhängern ist seit 2009 gesetzlich geregelt. Demnach dürfen in einem Anhänger maximal zwei Kinder die noch nicht sieben Jahre alt sind mitgenommen werden. Die Benutzung eines Fahrradanhänger ist ausschließlich auf Fahrradwegen gestattet. Die Höchstgeschwindigkeit ist dabei auf maximal 30 Stundenkilometer beschränkt. Eine Person, die ein Kind in einem Radanhänger transportieren will, muss mindestens 16 Jahre alt sein. Seit dem Jahr 2013 ist außerdem eine spezielle EU-Sicherheitsnorm für Fahrradanhänger in Kraft, die durch die DIN EN 15918 genau geregelt ist. Gemäß diesen Vorschriften müssen sich die Betreiber von Radanhängern an die Vorgaben und Richtlinien der Hersteller halten. Hier sind im Besonderen Geschwindigkeits- und Gewichtsbeschränkungen des jeweiligen Modells zu beachten.

 

Welche Arten von Hundeanhängern gibt es?

Für kleine und große Hunde sind unterschiedliche Fahrradanhänger erhältlich. Große Hunde benötigen einen großzügig bemessenen Innenraum. Die Reifen dieser Modelle haben meist einen größeren Abstand zueinander, um die notwendige Stabilität zu gewährleisten. In einem herkömmlichen Hundeanhänger finden meist zwei kleine Hunde Platz. Allerdings sollte sie nur gemeinsam transportiert werden, wenn sie bereits aneinander gewöhnt sind und gut miteinander auskommen. Sonst wird die Fahrt für den Hundebesitzer zu stressig.

 

Wie wird ein Hund an den Hundefahrradanhänger gewöhnt?

Für die meisten Hunde ist das Mitfahren in einem Hundefahrradanhänger zunächst ungewohnt. Die erste Fahrradtour mit dem Vierbeiner sollte deshalb nicht zu lange dauern. Bevor der Hund im Anhänger festgeschnallt wird, sollte er Gelegenheit haben, diesen zunächst ausführlich zu beschnuppern. Hundespielzeug und Leckerlis, die im Inneren des Anhängers bereitliegen, erleichtern dem Haustier die Gewöhnung an das neue Fahrzeug. Der Hunde-Anhänger muss immer fest auf dem Untergrund stehen. Ein wackeliges, unstabiles Gefährt verunsichert den Hund und verängstigt ihn. Zur Gewöhnung können einige Runden mit dem Anhänger zurückgelegt werden, bis der Hund sich an das Transportmittel gewöhnt hat. Den meisten Hunden macht die Fahrt im Hundefahrradanhänger Spaß.

 

Wie wird ein Hundefahrradanhänger verschlossen?

Damit der Vierbeiner während der Fahrt nicht aus dem Anhänger springt, muss dieser entsprechend verschlossen werden. Die meisten Anhängermodelle sind deshalb mit Reißverschlüssen oder ähnlichen Verschlussmechanismen ausgestattet. Vor Fahrtbeginn sollte darauf geachtet werden, dass der Hund im Innenbereich gesichert und der Anhänger fest verschlossen ist.

 

Wie hoch ist das Risiko, dass der Hundefahrradanhänger während der Fahrt umkippt?

Anhänger für den Hundetransport sind äußerst stabil gebaut, damit sie auch bei heftigen Bewegungen des Hundes während der Fahrt nicht umkippen. Größere Hunde benötigen jedenfalls einen größeren Transporter, der ausreichend Platz bietet. Durch die richtige Montage am Fahrrad ist das Umkippen des Anhängers weitgehend ausgeschlossen. Ein umsichtiger Fahrstil verringert das Risiko des Umkippens.

 

Wird ein Hundeanhänger auch als Lastenanhänger benutzt?

Der Hundeanhänger kann zusätzlich zum Transport von Haustieren auch zur Beförderung anderer Lasten eingesetzt werden. Dabei sollten allerdings die Herstellerangaben hinsichtlich des zulässigen Höchstgewichts berücksichtigt werden, um den Anhänger nicht zu überlasten und Materialschäden zu verursachen. Im Hundeanhänger ist meist genügend Platz, um gleichzeitig die Einkaufstasche oder einen Rucksack unterzubringen.

 

Welche Sicherheit bietet ein Kinderfahrradanhänger?

Bei der Auswahl des geeigneten Anhängers hat die Sicherheit des Kindes oberste Priorität. Bei der Herstellung von Kinderanhängern kommen hauptsächlich Materialien zur Verwendung, die sich durch Stabilität und Zuverlässigkeit auszeichnen. Ein Kinder-Fahrradanhänger ist deshalb die sicherste Transportmöglichkeit für Kinder und einem Fahrradkindersitz vorzuziehen. Die meisten Transporter verfügen serienmäßig über ein 3- oder 5-Punkt Gurtsystemen. Aufgrund der idealen Schwerpunktlage des Gestells kann der Kinder-Radanhänger kaum ins Kippen geraten. Allerdings gibt es zwischen den unterschiedlichen Modellen auch hinsichtlich der Sicherheit einige Unterschiede. Es empfiehlt sich deshalb, vor der Kaufentscheidung unterschiedliche Radanhänger miteinander zu vergleichen. Geprüfte Sicherheit bieten die Sicherheitszeichen TÜV, CE, und GS.

 

Worauf sollte beim Kauf eines Radanhängers für Kinder geachtet werden?

Neben der Sicherheit ist auch der Komfort des Kindes ein wichtiges Entscheidungskriterium. Das Innere des Radanhängers sollte genügend Platz bieten, damit das Kind mit einem Fahrradhelm auf dem Kopf noch bequem in den Transporter passt. Für die Sicherheit im Straßenverkehr sind Reflektoren und weitere Lichtquellen sinnvoll. Die meisten Kinderfahrradtransporter sind deshalb mit Reflektoren ausgestattet. Vom Eigengewicht des Anhängers hängt dessen Wendigkeit und Manövrierfähigkeit ab. Kinder-Radanhänger mit einem niedrigen Gewicht lassen sich leichter steuern. Beim Kauf sollte deshalb ein Modell, das aus einem leichten aber dennoch sehr stabilen Material wie beispielsweise Aluminium hergestellt ist, bevorzugt werden. Radanhänger mit einem hohen Gewicht schränken die Bewegungsfreiheit ein.

 

Welche Kaufkriterien sind bei der Auswahl eines Kinder-Fahrradanhängers noch wichtig?

Die Umbaufunktion ist ein wichtiges Kaufkriterium, denn viele Modelle lassen sich mit wenigen Handgriffen umfunktionieren und können ebenfalls zum Joggen verwendet werden. Allerdings verfügen nicht alle Kinder-Radanhänger über diese praktische Zusatzfunktion. Ob beim Joggen oder beim Transport: die Federung des Anhängers entscheidet über den Komfort des Kindes im Inneren. Damit der Nachwuchs während der Fahrt nicht in die Speichen greifen kann, sollte eine Abdeckung für die Reifen vorhanden sein. Aus Sicherheitsgründen muss das Rahmengestell möglichst robust sein und idealerweise über abgerundete Kanten verfügen. Für Stabilität sorgt eine große Spurbreite in Verbindung mit einem tief liegenden Schwerpunkt. Das Umkippen des Gestells ist dadurch beinahe unmöglich.

 

Warum ist Aluminium das beste Material für einen Fahrradanhänger

Meist besteht das Anhängergestell aus Aluminium- oder Stahlrohren. Diese beiden Materialien zeichnen sich durch eine hohe Stabilität aus und bieten dementsprechend Sicherheit. Verglichen mit Stahl besitzt Aluminium ein niedrigeres Eigengewicht und sorgt deshalb für einen höheren Fahrkomfort. Die Bodenwanne im Inneren des Fahrradanhängers ist abhängig vom jeweiligen Modell ebenfalls aus Aluminium hergestellt. Alternativ werden auch Materialien wie Kunststoff oder Textilien zur Innenausstattung verwendet. Diese Materialien unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Belastbarkeit stark voneinander. Vor allem bei größeren oder schwereren Kindern ist eine Aluminiumwanne vorzuziehen. Da manche im Handel erhältlichen Modelle noch immer schadstoffbelastete Materialien enthalten ist es empfehlenswert, sich bei der Auswahl des Radanhängers ausführlich über dessen Herstellung und die verwendeten Materialien zu informieren. In Produkttesten finden sich häufig Hinweise, ob beim ausgewählten Modell Schadstoffe, wie Phthalatweichmacher oder PAK verwendet wurden.

 

Welche Hersteller haben sich auf Radanhänger für Kinder spezialisiert?

Heute haben die meisten Hersteller unterschiedliche Fahrradanhänger in Ihrem Sortiment. Spezielle Kinder-Fahrradanhänger bieten Marken wie Burley, Qeridoo, Thule, Chariot Cougar, Blue Bird und Croozer an, die in verschiedenen Radanhänger-Tests als sehr gut beurteilt wurden. Da ständig neue Radanhänger-Modelle entwickelt werden, erhebt diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei der Auswahl des geeigneten Kinder-Radanhängers können Testberichte, Kundenmeinungen und die Unterstützung des Fachhändlers die Entscheidungsfindung erheblich erleichtern.

 

Was kostet ein Kinder-Fahrradanhänger?

Ein Fahrradanhänger für Kinder stellt eine langfristige Investition dar und sollte deshalb sorgfältig ausgesucht werden. Im Kinder-Radanhänger können bereits Kleinkinder und Schulkinder bis zu einem Alter von sieben Jahren sicher transportiert werden. Gute Modelle, die über eine hochwertige Ausstattung verfügen, sind deshalb nicht unbedingt preiswert. In der Regel kostet ein Kinder-Fahrradanhänger mehrere Hundert Euro. Durch einen Preisvergleich im Internet lassen sich häufig Kosten sparen. Schnäppchenangebote gibt es zu bestimmten Terminen auch bei Fachhändlern. Beim Kauf eines Fahrradanhängers für Kinder sollte jedoch nicht der Preis, sondern die Sicherheit des Nachwuchses im Mittelpunkt stehen.

 

Der Fahrradanhänger Test: Warum lohnt sich der Kauf?

Wer bisher immer mit dem Fahrrad unterwegs war und nun Familienzuwachs bekommt, befürchtet häufig, ab jetzt nur noch das Auto nutzen zu

Test Fahrradanhänger

Ein Fahrrad Lastenanhänger für kleine Lasten

können. Doch inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, von seinem Kind auch beim Fahrrad fahren stets begleitet zu werden. Ehe man sich allerdings für einen Kindersitz entscheidet, stellen sich viele Fragen: Ist es sicher genug, wenn ich mein Kind nicht im Blickfeld habe? Erkältet es sich, wenn es vorne den Fahrtwind abbekommt? Kindersitze für Fahrräder sind zwar für Kurzstrecken meist kein Problem, doch bei längeren Touren können sie zur Strapaze für Kids werden: Es kann sich kaum bewegen, ist der Witterung ausgesetzt und wird noch zudem einem gewissen Verletzungsrisiko im Straßenverkehr ausgesetzt.

Deshalb bietet es sich an, einen Fahrradanhänger zu kaufen. Dabei handelt es sich um einen überdachten Anhänger, in dem einen oder auch zwei Kinder mitfahren können. Er bietet eine weitaus höhere Sicherheit als offene Kindersitze, ohne dabei eine Belastung für den Fahrenden darzustellen. Ebenfalls positiv ist, dass sich in einem solchen Anhänger natürlich auch Einkaufstaschen und andere Dinge unterbringen lassen.

 

Worauf gilt es beim Kauf eines Fahrradanhängers zu achten?

Da es mittlerweile eine beachtliche Auswahl an Fahrradanhängern gibt, ist es sehr wichtig, im Vorfeld einen ausführlichen Fahrradtest durchzuführen. Denn nicht alle Modelle sind gleich: Unterschiede zeigen sich beispielsweise in der Verarbeitung, der Qualität, der Sicherheit oder dem Komfort.

Ein entscheidender Aspekt ist beispielsweise zunächst die Kupplung, welche das Bindeglied zwischen einem Fahrrad und dem Anhänger darstellt. Es muss starken Kräften sowie auch der Witterung standhalten können. Darüber hinaus sollte sich der Fahrradanhänger gut ziehen lassen und möglichst leicht sein. Ein Tipp: Mit stabileren, größeren Rädern ist es meist angenehmer für die Kinder, wenn über unebenes Terrain gefahren wird. Weiterhin sollten Eltern beim Kauf darauf achten, dass der Schwerpunkt sich auf einem möglichst niedrigen Niveau befindet. So reduziert sich das Risiko des Umkippens auf ein Minimum. Ebenfalls eine Rolle spielt zudem die Belastbarkeit, welche eng mit der Verarbeitung und dem Material des Anhängers zusammenhängt. Aluminium zeichnet sich zum Beispiel durch ein recht geringes Gewicht, aber durch eine hohe Belastbarkeit auf.

 

Die wichtigsten Qualitäts Aspekte beim Fahrradanhänger Kauf

  1. Die meisten Modelle bestehen heutzutage aus einem Rahmen aus Aluminium, der mit Stoff bespannt wird, welcher an den Seiten transparent ist. Die Bodenwanne bietet eine bequeme Sitzgelegenheit und Gurte für das Kind. Die Verbindung zum Fahrrad besteht für gewöhnlich aus einer Deichsel, die sich auf einem niedrigen Punkt befindet und mittels einer Kupplung zwischen der Sattel- und Hinterbaustrebe montiert wird. Damit der Anhänger genügend Flexibilität erhält, sollte er über entsprechende Gelenke verfügen.
  2. Idealerweise ist der Sitz aus fest gespanntem und gut gepolstertem Material gefertigt, wie beispielsweise aus geschäumten Polymeren. Für Kleinkinder, die gerade so aufrecht sitzen können, bieten diese genügend Halt. Bei den Sicherheitsgurten gilt es darauf zu achten, dass es sich um sogenannte Fünf-Punkt-Gurte handelt, die sowohl über beide Schultern als auch über dem Becken für ausreichend Schutz sorgen. Hier sollten Eltern beim Kauf prüfen, dass das Kind die Gurte nicht von allein öffnen kann.
  3. Soll der Anhänger für einen Säugling zum Einsatz kommen, empfiehlt es sich, auf eine gefederte Aufhängung zu achten. Zwar lassen sich durch weniger Luftdruck in den Rädern Stöße gut abfedern, doch dadurch reduziert sich auch der Rollwiderstand des gesamten Fahrradanhängers. Dies ist für den Fahrer ein Nachteil, da der Fahrkomfort darunter leidet. Möchte man seinem Kind also eine angenehme Fahrt bieten, sollte darauf achten, dass der Anhänger gefedert ist – dies geht jedoch in der Regel mit einem höheren Kaufpreis einher.

Nicht unwichtig ist darüber hinaus, dass sich der Anhänger vollständig verschließen lässt und einen Sonnenschutz sowie eine gute Belüftungsmöglichkeit durch integrierte Fliegengitter an den Seiten bietet. So spielt es keine Rolle, ob es regnet oder ob die Sonne scheint – das Kind fühlt sich in seinem Anhänger immer wohl.

Sicherheitspunkt Beschreibung
Wimepl Eine Rote, gelbe oder orangefarbene Wimpel wirken absolut Positiv für Ihre Sicherheit aus. Mit dieser Sicherheitsfahne für Ihr Fahrrad, können Sie ruhigen Gewissens auch bei Dämmerung oder Nacht fahren.
Fahrradhelm Auch ein Fahrradhelm wirkt sich auf Ihre Sicherheit aus im Notfall beim Zusammenstoß hilft  dieser, ganz besonders wie der Fahrradanhänger Test zeigt.
Vorsicht Laufrad ( Räder des Fahrradanhängers) Sie solten aufpassen das niemand in das laufende Rat, des Fahrrad-Anhängers greift!

Wichtige Sicherheitsaspekte beim Fahrradanhänger Test

Fahrradanhänger im Test

Fahrradfahne für Kinderfahrrad Anhänger für mehr Sicherheit!

Hinsichtlich der Sicherheit, die bei der Auswahl von einem Fahrradanhänger für Kinder immer im Vordergrund stehen sollte, gibt es weitere Punkte zu beachten.

So sollten die Seiten von einem Fahrradanhänger in keinem Fall mit den Laufrädern in Kontakt geraten. Das Kind darf von seinem Sitzplatz aus nicht an die Räder gelangen. Dies sollte unbedingt vor dem Kauf geprüft werden, wenn man in einem Fahrradanhänger Kinder transportieren möchte.

Ebenfalls sollte die Deichsel durch eine spezielle Fangleine an den Anhänger befestigt sein, was für zusätzliche Sicherheit sorgt. Auch die Kupplung ist im besten Fall durch ein stabiles Seil mit dem Fahrrad verbunden.

  • Rote, gelbe oder orangefarbene Wimpel wirken auf den ersten Blick wie ein lustiges Extra am Anhänger, doch sie sind viel mehr als das: Sie sorgen dafür, dass der niedrige Anhänger auch im Straßenverkehr nicht übersehen wird. Weiterhin sollten im Fahrradanhänger Kinder immer einen Helm tragen – auch, wenn es sich um das sicherste Modell auf dem Markt handelt.
  • Mit offenem Dach zu fahren, ist natürlich gerade in den Sommermonaten sehr verlockend, doch dieses Risiko sollten Eltern in keinem Fall eingehen. Aufgewirbelter Staub, Split oder auch Insekten könnten das Kind treffen und es schwer verletzen.

 

Fahrradanhänger Test 2 KinderFahrradanhänger Baby und Fahrradanhänger 2 Kinder: Kauftipps für Eltern

Soll in einem Fahrradanhänger Baby mitfahren, dann ist es wichtig, dass sich darin eine Babyschale sicher montieren lässt. Das kann dann auch eine ganz normale Autoschale sein. Verschiedene Hersteller, wie zum Beispiel Weber, bieten sehr kompakte, aber dennoch bequeme Schalen an, neben denen sich noch ein zweites Kind transportieren lässt. Kleinkinder können etwa erst ab einem Alter von einem Jahr ohne Babyschale im Anhänger mitfahren.

  • Für besonders viel Komfort sorgt ein in den Sitz gelegtes Lammfell, das gleichzeitig die Stöße während der Fahrt etwas mehr abdämpft.

 

Fazit: Im Fahrradanhänger Kinder zu transportieren ist sicher und praktisch

Ganz egal, wie sportlich oder günstig ein bestimmtes Modell auch sein mag – wer in einem Fahrradanhänger Kinder transportieren möchte, sollte den Fokus immer auf die Sicherheit legen. Diese geht für gewöhnlich mit einem höheren Preis einher, doch nur dann kann man auch beruhigten Gewissens mit dem Kind unterwegs sein.

Eltern sollten aus diesem Grund unbedingt darauf achten, dass ein Anhänger mit gängigen Prüfsiegeln – wie beispielsweise vom TÜV – ausgezeichnet sind. Dann ist gewährleistet, dass die Nutzung des Anhängers keine Gefahr mit sich bringt. Zudem sind eine hochwertige Verarbeitung und Stabilität, sichere Gurten, eine gute Belüftung, ein Sonnenschutz und Regendach sowie auch eine stabile Befestigung zwingend erforderlich.

Es lohnt sich meist, lieber etwas mehr in einen soliden Anhänger zu investieren und auf Marken wie beispielsweise Croozer, Chariot, Blue Bird oder auch Burley zu achten. Bei renommierten Namen macht man normalerweise nichts falsch, da diese sich eine minderwertige Verarbeitung nicht leisten können. Zudem lassen sich namhafte Modelle meist auch besser verkaufen, wenn das Kind später zu groß für den Anhänger ist.

Da sich die Preise für identische Fahrradanhänger für Kinder dennoch stark voneinander unterscheiden können, lohnt sich ein Fahrradanhänger Test im Internet. Ein solcher Fahrradanhänger Test ist stets kostenlos und bietet die Möglichkeiten, die Preise verschiedener Händler zu vergleichen. Fest steht, dass die Preise für einen Fahrradanhänger in Online-Shops oft deutlich günstiger sind als im Fachgeschäft. Die manuelle Suche nach einem speziellen Anhänger nimmt aber oft viel Zeit in Anspruch und ist zudem nicht exakt genug. Daher sollte auf einen solchen Fahrradanhänger Test nicht verzichtet werden.

So lassen sich allein durch einen kurzen Fahrradanhänger Test oft Ersparnisse von mehreren hundert Euro erzielen – je nachdem, um welches Modell es sich handelt. Ganz egal, ob man mit seinem Fahrradanhänger 2 Kinder oder nur einen Säugling mitnehmen möchte – es ist unabdingbar, im Vorfeld die unterschiedlichen Modelle auf dem Markt miteinander zu vergleichen.

Weiterführende Links und Quellen zu Thema Fahrradanhänger:

Youtube Fahrradanhänger

Wer nach guten Fahrradanhänger Informationen sucht wird auch auf Youtube fündig. Hier findet man viele Video, Tutorials und Hilfreiche Informationen über alle Arten von Fahrradanhängern.

Amazon Fahrradanhänger

Amazon bietet gerade für Fahrradanhänger eine Riesenauswahl auf ihrem Onlineshop. Die Plattform bietet eine Riesenauswahl an Fahrradanhänger und allem nützlichen rund um das Fahrrad Zubehör.

Wikipedia Fahrradanhänger

Wikipedia bietet viele wichtige Informationen rund um Fahrradanhänger, Lastenanhänger und Kinderfahrradanhänger. Sie finden die alles rund um die Geschichte und der Story.