Girokonto Vergleich – Ratgeber und Kaufberatung

In der heutigen Zeit zahlen die Menschen nicht mehr ausschließlich mit Bargeld, sondern auch das elektronische Geld erfreut sich einer sehr großen, vor allem aber einer immer weiter wachsenden Beliebtheit. Im Grunde genommen läuft in Europa und vor allem in Deutschland nichts ohne ein sogenanntes passendes Girokonto. Nahezu jeder Erwachsene, welcher in Deutschland wohnt und in der Bundesrepublik arbeitet, bzw. ein Gehalt erzielt, verfügt über ein Girokonto. In der Regel sind die Menschen in gewissen Fällen auf ein Girokonto angewiesen, das sie ohne dieses weder Geld erhalten, noch Rechnungen bezahlen oder andere Dinge erledigen können.
Kurz um gesagt, sieht es für einen erwachsenen und selbstständigen Menschen ohne Girokonto in Deutschland schlecht aus. Denn mit einem Girokonto:

  • beziehen die Menschen ihr Gehalt
  • zahlen die Mieter ihre Miete und ihre Rechnungen
  • zahlen die Versicherten die Beiträge für eine Versicherung

Aus diesem Grund interessieren sich sehr viele Menschen für die Frage, welches das beste Girokonto auf dem Markt ist und, wie sie bei der Eröffnung eine solchen Kontos Geld sparen können. Denn in der Regel geht die Führung eines Girokontos mit sogenannten Kontoführungsgebühren einher. Je nachdem, für welchen Anbieter sich die Betroffenen entscheiden, fallen diese höher oder niedriger aus. Um Kosten sparen zu können, hat sich ein Girokonto Vergleich und ein Girokonto Test mit den unterschiedlichen Anbietern des Marktes beschäftigt und seine Resultate veröffentlicht.

Mit welchen Kosten geht die Eröffnung und die Führung eines Girokontos einher?

Wenn sich die Menschen ein Girokonto eröffnen und dieses führen wollen, müssen diese, wie bereits erwähnt, mit einigen anfallenden Kosten rechnen. Da die Banken mit dem Gebühren für das Girokonto auf die sogenannte und aktuell herrschende Phase des Niedrigzinses reagieren, ist es schwer, wenn nicht gar nahezu unmöglich geworden, ein Girokonto zu finden, welches in der Eröffnung und auch in der Führung vollkommen kostenlos ist. Viele ehemals kostenlose Girokonto gehen nun mit Gebühren einher und andere Anbieter haben die Kontoführungsgebühren sogar erhöht. Allerdings gibt es auf dem Markt trotzdem noch Banken, welche den Kunden die Eröffnung und die Führung eines kostenloses Girokontos ermöglichen.

Der Rechner für einen Girokonto kostenlos Vergleich

Wer auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto ist, kann sich für diese Zwecke an einen sogenannten Girokonto Vergleich wenden. Der Girokonto Test hat sich diese Vergleiche einmal genauer angesehen und festgestellt, dass diese über sehr gute Filter verfügen. Dank dieser Filter liefern die Rechner einwandfreie und vor allem gute und transparente Ergebnisse. Um sich das passende Girokonto filtern und anzeigen lassen zu können, müssen die Suchenden jedoch einige Angaben machen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang aber die Tatsache, dass die Menschen die Angaben richtig und korrekt machen. Nur so kann der Girokonto Vergleich die richtigen Anbieter mit dem passenden Angebot aus einer großen und umfangreichen Datenbank filtern. Zu den Angaben, welche die Suchenden tätigen müssen, wenn sie sich von einem Vergleich bei der Suche nach dem richtigen Girokonto helfen lassen wollen, gehören unter anderem die folgenden:

  • die etwaige Höhe des monatlichen Geldeingangs. Zu dem Eingang des Geldes gehören dabei nicht nur das Gehalt, sondern auch andere Leistungen, wie zum Beispiel die Rente, Arbeitslosengeld oder Bafög
  • braucht der Suchende eine Kreditkarte?
  • in welchen Ländern wollen die Suchenden das Geld abheben, ohne dass dafür Gebühren anfallen?
  • muss der Anbieter über eine Filiale verfügen, in welche sich der Suchende persönlich begeben kann oder reicht es aus, wenn es sich um einen Onlineanbieter handelt?

Wer diese Angaben richtig tätigt, kann sich, laut den Erfahrungen des Tests, innerhalb weniger Sekunden oder Minuten den passenden Anbieter filtern und anzeigen lassen.

Ist ein Online-Girokonto oder ein Girokonto in einer Filiale besser?

Der Girokonto Vergleich bzw. Test hat sich unter anderem mit der Frage beschäftigt, ob sich die Eröffnung eines Girokontos über das Internet oder in einer Filiale mehr lohnt. Die Ergebnisse des Tests haben diesbezüglich ergeben, dass die Suchenden über das Internet in der Regel einiges an Geld sparen können. Denn in der heutigen Zeit dominiert die Technologie. Das heißt, dass sich immer mehr Anbieter im Internet bewegen und somit eine sehr viel bessere und größere Reichweite haben. Auch die Kunden profitieren von der sehr viel größeren Auswahl im Internet, das sich immer mehr Anbieter im Internet etablieren und nicht nur ihre Girokonten, sondern auch andere Leistungen anbieten. Alles in allem hat der Test ergeben, dass die Menschen bei einem Anbieter über das Internet sehr viel mehr Geld sparen können, als dies bei den Filialen der Fall ist. Dies liegt an einigen nachvollziehbaren Gründen.

  • Dass einige Banken die Girokonten zu einem sehr geringen Dispozinssatz oder sogar vollkommen kostenlos anbieten können, liegt an der Tatsache, dass es sich bei den Anbietern um sogenannte Direktbanken handelt. Diese sind rein virtuelle Banken im Internet, welche keine Filialen unterhalten müssen. Mit dieser Tatsache fällt es ihnen sehr viel einfacher den Kunden kostenlose Girokonten oder Girokonten mit sehr geringen Gebühren anzubieten
  • oft erhalten die Kunden bei den Direktbanken eine kostenlose Kreditkarte, welche sie nutzen können, aber nicht nutzen müssen
  • Oft können die Kunden mit der Karte auch im Ausland sehr kostengünstig bezahlen und Geld abheben

Wie der Girokonto Vergleich ergeben hat, zeichnen sich die Filialbanken durch deutlich höhere Kosten für die Eröffnung und für die Führung eines Girokontos aus. Im Durschnitt geben die Kunden für ein Girokonto in einer Filialbank um die 200 Euro mehr aus, als dies bei einer Direktbank im Internet der Fall ist.

Wie finden die Suchenden den besten und den passenden Anbieter für das persönliche Girokonto?

Es gibt kein Girokonto, welches als bestes Girokonto auf dem Markt bezeichnet werden kann. Denn ein bestes Girokonto ist immer das Konto, welches den persönlichen Ansprüchen und Anforderungen eines Suchenden gerecht wird. Für diese Zwecke sollten die Suchenden, wie bereits erwähnt, auf einen Rechner zurückgreifen. Diesen können die Interessierten einfach und vollkommen unkompliziert über das Internet nutzen. Weder die Daten werden von den Anbietern gespeichert, noch ist die Suche verbindlich. Interessierte können sich lediglich ein Bild von dem Angebot auf dem Markt machen.

Suchende sollten immer regionale Anbieter beachten

Bezüglich der Anbieter kann es in den verschiedenen Anbietern Deutschlands zu regionalen Unterschieden kommen. Zwar können sich die Suchenden über den Rechner die besten Angebot in der Bundesrepublik anzeigen lassen, doch der Rechner basiert dabei auf den bundesweit verfügbaren Angeboten. Es kann aus diesem Grund vorkommen, dass ein regionaler Anbieter mit seinem Angebot das beste Angebot des Rechners toppen kann. Aus diesem Grund sollten die Suchenden das beste Angebot des Rechners mit den regionalen Anbietern und den geltenden Konditionen vergleichen und erst dann eine Entscheidung bezüglich der Wahl des Girokontos treffen.

Das Basiskonto als Alternative

In einigen Fällen kann es passieren, dass die Anbieter den Antrag auf ein Girokonto ablehnen und somit nicht bewilligen. In diesem Fall haben die Betroffenen einen Anspruch auf ein sogenanntes Basiskonto. Dieses zeichnet sich durch die Eigenschaft aus, dass es über die grundlegenden Funktionen eines Girokontos verfügt. Das heißt, dass die Besitzer eines Basiskontos:

  • Lastschriften einrichten
  • Geld überweisen
  • mit Karte zahlen
  • Geld einzahlen und abheben

können.

Neue Anbieter bieten den Kunden in der Regel sehr attraktive Angebote an

Immer mehr neue Anbieter wollen sich auf dem Markt der Girokonten und allgemein in dem Bereich der Finanzwelt etablieren. Um sich einen neuen Stamm an Kunden aufzubauen und die Menschen für sich zu interessieren, bieten die neuen Anbieter in der Regel sehr attraktive und günstige Konditionen an. Aus diesem Grund sollten die Suchenden auf jeden Fall die neuen Anbieter des Marktes mit in den Vergleich mit einbeziehen und sie für die Eröffnung des Girokontos in Betracht ziehen.

Auf diese versteckten Kosten sollten die Kunden achten

Wer ein Girokonto kostenlos eröffnen möchte, ist mit den oben genannten Tipps und Kriterien bereits sehr gut und umfangreich beraten. Dennoch sollten die Betroffenen diesbezüglich auf einige mögliche versteckte Kosten achten. Denn, auch wenn ein Girokonto kostenlos ist, kann es zu einem späteren Zeitpunkt zu Kosten kommen, welche die Betroffenen tragen müssen. So kann dies nach dem Ablauf einer bestimmten Frist der Fall sein. Auch, wenn die Menschen an dem Automaten einer anderen Bank oder auch im Ausland Geld abheben wollen, kann es zu den versteckten Kosten kommen. Bezüglich des Online Bankings sollten die Menschen zudem auf einen guten Virenschutz, sowie auch auf eine gute und vor allem eine stabile Verbindung zum Internet sorgen.

Fazit:
Mit einem Vergleich über das Internet und den regionalen Anbietern finden die Menschen immer das beste Angebot. Wichtig ist, dass die Suchenden nicht das erstbeste Angebot wahrnehmen und das Girokonto eröffnen. Denn die Wahl des besten Kontos geht immer mit persönlichen Kriterien und Rahmenbedingungen einher. Für die richtige Wahl spielen somit unter anderem der Geldeingang, sowie auch die Frage nach dem Ort der Geldabhebungen eine wichtige Rolle. Zu guter Letzt ist es wichtig, über eine positive Schufa zu verfügen, um ein Girokonto bei einem Anbieter eröffnen zu können. Bei einigen Anbietern wird auf die Prüfung der Schufa jedoch verzichtet.

Girokonto Vergleich
5 (100%) 1 vote[s]