Musik Streaming Vergleich – Ratgeber und Kaufberatung

Das Streamen von Musik ist heute sehr beliebt. Musikstreaming-Anbieter wie Apple Music, Spotify oder Amazon bieten Nutzern die Möglichkeit Musik zu streamen, kostenlos und kostenpflichtig. Einzelne Titel müssen dabei nicht heruntergeladen werden. Folgender Ratgeber geht genau auf die Vor- und Nachteile verschiedener Musikstreaming-Anbieter ein. Außerdem erklären wir Ihnen alles rund um das Thema Streaming und zeigen Ihnen welcher der beste Musik-Streaming Dienst ist.

1. Spotify

Spotify hat im Vergleich zu anderen Anbietern den Vorteil, dass Nutzer Songs bei Bedarf kostenlos streamen können. Im Musik Streaming Test schneidet Spotify besonders gut ab.Das Streaming kann über eine App oder am Computer erfolgen. Allerdings ist der kostenlose Service mit Werbeanzeigen und Unterbrechungen verbunden. Bei der kostenlosen Variante können keine einzelnen Titel ausgewählt werden. Zudem kann nur eine begrenzt Anzahl an Liedern in einer Playlist übersprungen werden.

Die kostenpflichtige Version ist für die ganze Familie für 15 Euro im Monat erhältlich und für 10 Euro pro Einzelperson. Studenten bekommen noch günstigere Versionen.
Mit der kostenpflichtigen Version, auch Premium Version genannt, können Nutzer auf die gesamte Bibliothek zurückgreifen. Diese enthält über 35 Millionen Musiktitel. Die Premium Version kann 30 Tage kostenlos genutzt werden und jederzeit gekündigt werden.
Wer viel Musik auf unterschiedlichen Geräten hören möchte, liegt mit Spotify genau richtig. Die kostenfreie Variante ist eine prima Alternative für Menschen die sparen möchten und sich von Werbeanzeigen nicht gestört fühlen.
Hier nochmal alle Vor-und Nachteile von Spotify im Überblick:

Vorteile:

• Große Auswahl an beliebten Musiktiteln
• Einzigartige Wiedergabenlisten mit sinnvoller Ordnung
• Playlists nach verschiedenen Genres
• Podcasts
• Funktioniert mit unterschiedlichen Geräten wie der Playstation oder Google Home-Funktion

Nachteile

• Das Synchronisieren mit bereits vorhandener Musik kann verwirren
• Die kostenlose Version ist nur mit Werbung möglich

2. Apple Music

Auch Apple Music schneidet im Musik Streaming Vergleich gut ab. Apple Music hat eine kostenlose Version für ganze drei Monate. Die kostenpflichtige Version ist für 10 Euro im Monat pro Einzelperson erhältlich. Der Familientarif kostet 15 Euro und kann von bis zu sechs Familienmitgliedern genutzt werden.

Der Studententarif ist für fünf Euro im Monat zu erwerben. Allerdings gibt es hier keine freie Version des Streaming-anbieters. Apple Music eignet sich vor allem für Nutzer, die bereits über eine Bibliothek bei iTunes verfügen. Auch wer auf Apple setzt, liegt hier genau richtig.

Die Musik-Bibliothek hat mehr als 50 Millionen Musiktitel. Wer kann auf die App zugreifen? Geräte wie MacOS, Windows, iOS oder Android können das Angebot des Streaming-Anbieters nutzen.

Auch thematische Wiedergabenlisten können erstellt werden. So wird es dem Nutzer erleichtert, neue Titel des gleichen Genres zu entdecken. Apple Musik bietet zudem die Möglichkeit exklusiver Erstveröffentlichungen einzelner Interpreten, wie zum Beispiel Adele.

Stream on Musik kann direkt über den Apple Lautsprecher gestreamt werden. Außerdem können Sie direkt nach Songtexten suchen. Ein toller Vorteil, haben Sie einen Song gehört der Ihnen gefällt und haben keine Ahnung wer der Interpret sein könnte, hilft Ihnen Apple Music das Lied zu finden.

Allerdings hat die App auch ein paar Nachteile. Für iTunes ist die App etwas veraltet. Haben Sie beispielsweise einen Lautsprecher der nicht von Apple, sondern von Google stammt können Sie die Musik nicht darüber abspielen. Nur Systemeigene Software funktioniert. Eine Alternative ist es, die App auf dem Smartphone zu installieren und die Verbindung zum Lautsprecher über Bluetooth herzustellen.

Hier nochmal alle Vor-und Nachteile von Apple Music im Überblick:

Vorteile:
• Eigener Radiosender
• Musikredaktion
• Drei Monate gratis testen
• Individuelle Musikempfehlungen
• Songtexte
• Zugriff auf iTunes-Archiv

Nachteile:
• Keine kostenlose Version
• Musik kann nicht im Browser abgespielt werden

3. Youtube Music

Youtube Music bietet Stream on Musik kostenfrei inklusive Werbung. Die Premium Version ist für 10 Euro im Monat ohne Werbung erhältlich und schneidet im Musik Streaming Test ebenfalls gut ab. Eine kostenlose Testversion kann für einen Monat genutzt werden. Wer über einen intelligenten Lautsprecher verfügt kann auf kostenlose Wiedergabenlisten zurückgreifen. Diese sind von Werbeanzeigen finanziert. Wer für Youtube Music zahlt, kann auch auf das Angebot von Google Play Music zurückgreifen.

Eine weitere Version kostet 12 Euro im Monat. Hier wird das Musikangebot um werbefreie Videos und Originalvideoinhalte ergänzt. Der Dienst eignet sich für Personen die Google häufig nutzen. Auch Nutzer, die viele Videos auf Youtube schauen, profitieren von diesem Anbieter.

Youtube Music hat einige Vorteile. Die Plattform bietet Zugriff auf eine umfangreiche Sammlung von Titeln. Auch personalisierte Musiklisten sind jederzeit möglich. Außerdem kann der Anwender auf Musikvideos, welche über mobile Apps und Desktop-Apps erhältlich sind, zugreifen. Auch spezielle Standorte schlagen bestimmte Lieder und Videos vor.

Zudem können Musik und Videos heruntergeladen werden, um diese im Offline-Modus zu hören. Allerdings gibt es auch bei dieser App Nachteile. Auf Youtube Music und Youtube Premium kann nur separat zugegriffen werden. Dass macht es Nutzern umständlich.

Ein weiterer Nachteil: Es können keine eigenen Songs hochgeladen werden.

Hier nochmal alle Vor- und Nachteile von Youtube Music im Überblick:

Vorteile:

• Streaming auch im Browser möglich
• Kostenlose Version verfübar
• Einzelne Songs kostenlos verfügbar

Nachteile:

  • Keine Liedtexte
  • Kein Remix und Mashups
  • Kostenlose Version ist mit vielen Einschränkungen verbunden

4. Deezer

Auch Deezer ist Teil des Musik Streaming Dienste Vergleich. Der Dienst bietet Zugriff auf mehr als 53 Millionen Musiktitel. Außerdem kann der Dienst einen Monat lang kostenfrei genutzt werden. Auch eine kostenlose Version kann uneingeschränkt genutzt werden.

Hier muss auch kein Abo abgeschlossen werden. Das Abo kann auch mit GMX oder Vodafone Mitgliedschaft genutzt werden. Das bringt eine Ersparnis mit sich. Wer über GMX auf den Anbieter zugreift kann zwei Euro sparen.

Deezer hat viel neue Musik im Angebot. Ein individueller Radiosender ist nur eine Möglichkeit von vielen. Der Radiosender passt sich Ihrem individuellen Geschmack an. Tägliche, neue Musikvorschläge werden auf deinen Geschmack angepasst.

Hier nochmal alle Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

• Günstige Preise
• Unterstützung von anderen Plattformen
• Kostenlose Version mit Werbung
• Auch über den Browser nutzbar
• Eigene Musik nach Vorlieben
• Podcasts inklusive Live-Übertragung

Nachteile:

• Nur auf Endgeräten nutzbar

5. Amazon Prime und Amazon Unlimited

Ein weiterer Musikstreaming-Anbieter ist kostenpflichtig und verursacht 13 Euro im Monat beziehungsweise 119 Euro pro Jahr. Amazon Music Unlimited kostet 8 Euro monatlich für Mitglieder bei Prime oder 10 Euro monatlich für Nutzer die keine Mitgliedschaft haben.

Eine Testversion ist drei Monate erhältlich. Wenn du mit einem Amazon-Echo Gerät Musik hörst musst du nur 4 Euro im Monat an Gebühren zahlen. Allerdings kann Amazon Unlimited ausschließlich auf diesem Gerät gehört werden.
Wer Alexa nutzt und keine Primemitgliedschaft hat, kann auf kostenlose Wiedergabenlisten zurückgreifen. Diese werden über Werbung finanziert. Alexa kann dann zum Abspielen der Musik aufgefordert werden.

Beide Anbieter sind werbefrei. Nutzer von Amazon Music Unlimited können auf 50 Millionen Musiktitel zurückgreifen. Auch tausende Wiedergabenlisten, welche von handgefertigt sind, und persönliche Sender können genutzt werden. Wer einen Amazon-Lautsprecher besitzt kann mit Alexa Titel aufrufen und zusätzliche Informationen erhalten.
Allerdings kann der doppelte Musikdienst für Verwirrung sorgen. Prime Music verfügt über mehr als 2 Millionen Songtitel. Das ist eine kleine Auswahl im Vergleich zu den anderen Anbietern. Welcher Dienst ist bester Musik streaming Dienst?

Hier nochmal alle Vor-und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Zugriff auf die Bundesliga und Champions League
  • Von vielen Plattformen nutzbar
  • Songtexte erhältlich

Nachteile

  • Keine Gratisversion
  • Unübersichtliche Nutzeroberfläche

6. SoundCloud Go

Dieser Anbieter ist auch für Künstler interessant. Die Musik kann auf dieser Plattform problemlos veröffentlicht werden. Auch das Feedback anderer Nutzer kann auf Wunsch eingeholt werden.

Das Abo enthält 120 Millionen kostenlose Titel und 30 Millionen bekannte Songs. Um mit den anderen Anbietern mithalten zu können besteht aber einiges an Verbesserungspotenzial. Sie haben hier jedoch die Möglichkeit noch völlig unbekannte Künstler zu entdecken.

Hier nochmal die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • Tolle Optik
  • Große Auswahl an Songs
  • Unentdeckte Künstler entdecken

Nachteile

  • Keine Songs
  • Nur auf wenigen Plattformen verfügbar

7. Napster

Napster ist Teil der Musik Streaming Dienste und verfügt über 40 Millionen Musiktitel. Alle Songs können auch offline gehört werden. Napster kann nicht kostenlos inklusive Werbung genutzt werden. Zudem gibt es keine Tarife mit Rabatt. Die Plattform kann aber 30 Tage lang kostenlos getestet werden.

Nutzer von O2 können zudem einen Rabatt von 20 Prozent erhalten. Außerdem können Sie sich mit anderen Nutzern zusammenschließen, um gemeinsame Musik zu entdecken. Sie können untereinander sehen, was die Freunde hören. Auch ein Modus für das Autofahren und kinderfreundliche Hörbücher sind erhältlich.

Hier nochmal alle Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

  • Große Auswahl an Songs
  • Von vielen Plattformen nutzbar
  • Testversion für 30 Tage

Nachteile:

  • Keine kostenlose Version inklusive Werbung
  • Keine Songtexte
  • Kein Familien- und Studentenrabatt

8. Tidal

Ist Tidal bester Musik Streaming Dienst? Streaming-Anbieter ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Der günstigste Tarif ist bereits für 10 Euro im Monat zu erwerben. Allerdings ist die Audioqualität nur mittelmäßig.

Für 20 Euro im Monat wird hochqualitativer Sound ermöglicht. Es gibt zudem Ermäßigungen für Studenten oder Familie. Auch eine einmonatige, kostenlose Testversion wird angeboten.
Wer hochwertige Soundqualität bevorzugt sollte auf diesen Dienst zurückgreifen. Auch das Angebot an Hip-Hop und R&B Künstlern ist besonders groß. Die Bibliothek umfasst über 60 Millionen Musiktitel mit zahlreichen Videos.
Allerdings schlägt Tidal mit einem hohen Preis zu Buche. 20 Euro monatlich sind eine Investition. Doch die Auswahl an Titeln zu guter Qualität ist groß. Musik Streaming Dienste haben einige Vorteile, so auch Tidal.

Vorteile:

  • Hohe Qualität mit HIFI
  • Musikvideos
  • Unterschiedliche Angebote
  • Eine große Auswahl an Songs

Nachteile

  • Keine dauerhafte Gratisversion
  • Keine Songtexte

Unser Fazit zu Musik Streaming Diensten

Im Musik Streaming Vergleich schneidet Spotify besonders gut ab. Welcher Streaminganbieter der Richtige ist, entscheiden Sie selbst. Wenn Sie sich von Werbeanzeigen nicht gestört fühlen, können Sie die kostenlose Version von Spotify inklusive Werbeunterbrechungen nutzen. Verbringen Sie viel Zeit auf Youtube, ist Youtube Music eine sinnvolle Alternative. Wer auf besonders hohe Qualität setzt, liegt mit Tidal genau richtig. Ihre Bedürfnisse entscheiden, welcher Anbieter der Richtige ist. Alle Anbieter haben Vor-und Nachteile. Das Musikangebot ist auf einzelnen Plattformen wesentlich umfangreicher, als auf Anderen. Auch die Weiterentwicklung einzelner Apps ist in jedem Fall noch ausbaufähig. Ein Musik Streaming Vergleich kann Sie in Ihrer Entscheidung unterstützen.

Bewerte uns!