Welche Stichsäge passt zu mir ?

beste Stichsäge

Handwerker greifen in der Regel auf ein sehr großes und umfangreiches Sortiment zurück, in welchem sich die unterschiedlichesten Utensilien und auch Werkzeuge befinden. Jedes einzelne Werkzeug hat dabei eine ganz bestimmte Aufgabe und ein ganz bestimmtes Gebiet, in welchem dieses seinen Einsatz findet. Zu dem Sortiment an Werkzeugen, über welches ein Profi Handwerker und auch ein Hobby Handwerker verfügen sollte, gehört unter anderem eine sogenannte Stichsäge. Wer sich für den Kauf einer solchen Stichsäge interessiert, sollte sich im Voraus über dieses besondere und äußerst hilfreiche Werkzeug informieren und auch bei dem Kauf der Stichsäge auf einige wichtige und besondere Kriterien achten.

Was genau ist eine Stichsäge?

Wie man es sich bereits denken kann, wenn man den Namen dieses Werkzeuges hört, handelt es sich bei einer Stichsäge um eine Säge. Allerdings kann man unter dieser nicht die klassische und herkömmliche Säge verstehen, sondern bei dieser handelt es sich um eine Säge, mit welcher die Nuzter unter anderem Löcher in die unterschiedlichsten Materialien sägen oder auch bohren können. So findet diese vor allem in dem Modellbau oder auch bei kleineren Holzarbeiten ihre Anwendung und räumt den Nutzern einige sehr interessante und wichtige Vorteile ein.

Stichsäge Test
Eine Akku Stichsäge

Denn mit einer solchen Stichsäge kann man auf eine sehr einfache Art und Weise sehr schnell und leicht Löcher und auch Ausbuchtungen aussägen, was vor allem bei dem Montagebau täglich der Fall ist. Die Leistung einer solchen Stichsäge ist dabei in der Regel sehr hoch, sodass die Nutzer einfach, gut und kompetent mit dieser arbeiten können. So können die Nutzer mit dieser unter anderem mitteldicke Holzplatten oder auch kleinere Latten schneiden und diese somit so zurechtschneiden, dass diese den Wünschen und Ansprüchen voll und ganz entsprechen und gerecht werden. Einige Modelle auf dem Markt, welche sich die Interessierten bei den unterschiedlichen Herstellern kaufen können, sind auch dazu in der Lage andere Materialien, wie zum Beispiel Metall oder Kunststoff zu schneiden.

Zudem können die Nutzer mit einer guten und hochwertigen Stichsäge diverse Winkel sägen und somit viele diverse Arbeiten verrichten. Um dies ermöglichen zu können, müssen die Nutzer den Winkel der Stichsäge verstellen. Dies erfolgt durch eine an dem Gerät integrierte Grad Angabe. Der gewüschte Winkel kann durch diese, je nachdem wie das Modell ausgelegt ist, stufenlos oder auch in Stufen erfolgen. So können die Nutzer mit der Stichsäge auf der einen Seite vollkommen gerade oder auch schräg in das Material sägen.

Die Geschwindigkeiten

Der Markt der Stichsägen ist sehr groß, was unter anderem zu dem Umstand führt, dass die interessierten Käufer eine sehr große und umfangreiche Auswahl haben, wenn sie sich die Stichsäge kaufen wollen. Der Stichsäge Test hat dabei herausgefunden, dass sich die einzelnen Modelle der vielen Hersteller unter anderem in ihrer Geschwindigkeit unterscheiden. So arbeiten einige Modelle, laut Erkenntnissen aus dem Stichsäge Test schneller und einige langsamer als andere. Wer professionel mit der Stichsäge arbeitet, der sollte sich für ein schnelles Modell entscheiden. Wer jedoch erst anfängt mit dieser Stichsäge zu arbeiten, sollte es etwas langsamer angehen lassen und auf ein etwas langsameres Modell zurückgreifen.

Die Sicherheit der Stichsägen

Es ist sehr wichtig, dass die Nuzter, wenn diese mit der Stichsäge arbeiten, ein sicheres Arbeiten mit dieser garantiert bekommen. Für diese Zwecke verfügt eine solche Stichsäge in der Regel über einen sogenannten Spanreißschutz. Dieser sorgt dafür, dass die Oberseite des Gerätes vor dem Ausreißen geschützt wird.

Die Sägeblätter

Damit eine solche Stichsäge ihren Sinn und Zweck erfüllen kann, müss diese mit den passenden und vor allem kompetenten und richtigen Sägeblättern ausgestattet sein. Für diese Zwecke bietet der Markt eine sehr große Auswahl, da die Blätter, welche sich die Kunden mit der Stichsäge mitkaufen können, nach einiger Zeit und nach einiger Verwendung an Kraft und Effizienz verlieren. Diese stumpfen nach und nach ab und müssen deshlab ausgetauscht werden. Doch bereits bei dem Kauf der Sägeblätter sollten die interessierten Käufer darauf achten, dass die Sägeblätter eine gute und hochwertige Qualität aufweisen. Der Stichsäge Test hat die Sägeblätter getestet und dabei festgestellt, dass diese auf vielen unterschiedlichen Materialien und Materialstärke bestehen und sich durch diese auszeichnen. Die Sägeblätter sind dabei immer auf ein bestimmtes Material abgestimmt, welches die Nutzer mit der Stichsäge sägen können. Aus diesem Grund bietet der Markt der Stichsägen und der Stichsägeblätter nicht nur ein sogenanntes und spezielles Holzsägeblatt, sondern auch spezielle Sägeblätter, mit welchen sie Metall oder auch Kunststoff schneiden können. Wichtig ist, dass die Nutzer einer solchen Stichsäge immer darauf achten, das richtige Sägeblatt auf die Stichsäge zu geben, bevor sie sich daran machen ein bestimmtes Material zu schneiden. Auch die Anzahl der Zähne, über welche ein solches Sägeblatt verfügt, ist in diesem Zusammenhang entscheidend. In diesem Zusammenhang gilt der Leitsatz, dass mehr Zähne für einen besseren und vor allem feineren Schnitt sorgen. Ist dies kein Kriterium, auf welches die Nutzer der Stichsäge achten müssen, können diese auch auf ein Sägeblatt mit wenigen Zähnen zurückgreifen.

Die Schnitttiefe

Wie tief die Nutzer der Stichsäge mit dieser in das Material schneiden können, kommt immer auf die Länge des Blattes an. Dabei können sich die Besitzer oder die interessierten Käufer einer Stichsäge aber nicht für ein beliebiges Blatt mit einer beliebigen Länge entscheiden. Denn, wie lang das Sägeblatt sein darf, ist immer von der Leistung der Stichsäge abhängig. Wer mit einer sehr leistungsstarken Stichsäge sehr dicke Materialien schneiden möchte, kann für diese Zwecke auf ein längeres Blatt zugreifen. In aller erster Linie sollten sich die Nutzer aber immer an der Länge und der Beschaffenheit der originalen Stichsäge orientieren, wenn sie sich ein neues Sägeblatt kaufen wollen. Wählt man das falsche Sägeblatt kann dies im schlimmsten Fall dazu führen, dass man die Stichsäge nicht mehr nutzen kann, weil sich diese überlastet und kaputt geht. Fixiert werden die Blätter dabei in der Regel über die Klemmmethode.

Was ist eine Akku Stichsäge?

Bei einer solchen Akku Stichsäge handelt es sich um eine Stichsäge, welche, wie der Name bereits andeutet, über einen Akku betrieben wird. Eine Makita Stichsäge, eine Bosch Stichsäge und eine Metabo Stichsäge sind dabei Stichsägen, welche unter anderem mit einem integrierten Akku betrieben werden.

Worauf muss man achten, wenn man sich eine Stichsäge kaufen möchte?

Ein Stichsäge Test hat die vielen unterschiedlichen Modelle getestet, welche die Hersteller auf dem Markt anbieten und, welche sich die Kunden somit kaufen können. Dabei dominiert natürlich die wichtige und interessante Frage, welche Stichsäge die beste Stichsäge auf dem Markt ist. Diese Frage kann dabei aber nicht pauschal beantwortet werden, da es sehr viele gute und bekannte, hochwertige Hersteller auf dem Markt gibt, welche ihre Stichsägen zum Verkauf anbieten. Die beste Stichsäge ist somit immer die, welche den persönlichen Wünschen und Anforderungen am besten gerecht wird und den geltenden Sicherheitsstandarts entspricht. Sicher und gut fährt man dabei immer, wenn man sich bei dem Kauf einer Stichsäge für eine Bosch Stichsäge oder auch für eine Makita Stichsäge entscheidet. Aber Metabo stellt gute und hochwertige Stichsägen her, von welchen man profitieren kann.

Wie soll die Stichsäge betrieben werden?

Eine wichtige Frage, welche für den Kauf der Stichsäge eine Rolle spielt, ist die Frage danach, wie die Stichsäge betrieben wird. Auf der einen Seite steht dabei das Modell, welches mit einem Netstecker an das zentrale Stromnetzwerk geschlossen werden muss und auf der anderen Seite befindet sich die Akku Stichsäge, welche kein Kabel besitzt, welches während der Arbeit im Weg sein könnte. Wer die Wahl hat, sollte sich für eine Stichsäge mit Akkubetrieb entscheiden. Dabei haben die interessierten Käufer die Wahl aus vielen unterschiedlichen Akkus, welche jeweils eine andere Leistung aufweisen. Ein Hobbhandwerker braucht in diesem Zusammenhang eine sehr viel geringere Leistung, als dies bei einem Profi Handwerker der Fall ist.

Die Handhabung

Wenn man sich eine Stichsäge kaufen möchte, sollte man auch auf eine sehr gute und einwandfreie Handhabung der Stichsäge achten. Zu dieser gehört unter anderem die Tatsache, dass sich diese gut und einfach in der Hand halten lässt. Damit dies der Fall ist, sollten die interessierten Käufer bei dem Kauf der Stichsäge darauf Wert legen, dass der Griff ergonomisch geformt ist und, dass dieser zusätzlich mit einem rutschfesten Material überzogen ist. Nur so liegt die Stichsäge gut und angenehm in der Hand und der Nutzer kann diese somit sicher führen.

Das Eigengewicht

Wenn es möglich ist, sollten die Käufer bei dem Kauf der Stichsäge darauf achten, dass diese über ein geringes Eigengewicht verfügt. Ein geringes Eigengewicht sorgt dafür, dass die Nutzer die Stichsäge gut und vor allem auch über einen längeren Zeitraum hinweg halten können, ohne dass die Hand zu sehr ermüdet.

Die Sägeblätter

Ebenfalls achten sollten die Käufer auf die Sägeblätter, welche sie sich zu den Stichsägen dazukaufen können. Denn diese unterscheiden sich in der Länge und auch in der Anzahl der Zähne, welche sich an den Blättern befinden. Am besten orientien sich die Käufer dabei immer an den Angaben des Herstellers, sodass die Käufer die besten Sägeblätter kaufen und diese an die beste Stichsäge montieren können. Nur so, wird ein einwandfreies und sicheres Arbeiten mit der Stichsäge ermöglicht und auch garantiert.

Stichsägen
5 (100%) 3 vote[s]